Da mußte das kleine nervöse…

…Motorrad mal wieder zum TÜV.

Sei schön artig, grins nicht so und guck ganz unschuldig. Du kannst kein Wässerchen trüben!

Und wenn er fragt, bei Dir ist alles original!

TÜV

Na gut – hat ja geklappt- aber hätteste nicht gleich beim Erstenmal die richtigen Schuhe anziehen können? Weißt doch daß die groben Sohlen hier nicht gern gesehen sind!

Geschenke für die Sertao II…

…zur Auffrischung nach der langen skandinavien Tour.

Geschenke

Das Timing für den Kettensatz hab ich optimal getroffen – ich hab das Ritzel schließlich ganz bezahlt – also kann ich es auch ganz abnutzen. Mehr wäre aber auch nicht möglich gewesen 🙂 .

Ritzel

Das war dann dem Dampfkesselprüfer auch einen gelben Aufkleber wert.

Dampfkesselprüfung

Nun steht also der kommenden Tour durch die Karpaten nichts mehr im Wege.

Mit neuem Auspuff…

…und damit neuem Kat gibts auch `ne neue Plakette vom TÜV:

WR250R
WR250R

Hat ja auch lang genug gedauert, bis der neue Auspuff da war…

Hat dann noch rechtzeitig vor dem Enduro Cross Camp in Schrecksbach geklappt. Dann kann `se ja nun auch wieder ihre Lieblings-Geländereifen Mitas Stone King anziehen 🙂 . Und wir haben versprochen, vor dem nächsten Treffen in 2 Jahren dann auch ein E-Zeichen auf die Kennzeichenbeleuchtung zu kleben…

Das kleine nervöse Motorrad…

…ist traurig 🙁 .

Das hatte es sich so schön gedacht: Läßt sich mit neuen Radlagern vorne und einem neuen Kettensatz beschenken – denn es nagt sich ja immer so gerne die Zähne ab…

Zahnlos
Zahnlos

…um es dann der Sertao gleich zu tun und sich mal schnell neuen TÜV zu holen.

TÜV
TÜV

Eigentlich ist auch alles mängelfrei – wenn es nur nicht so schlechten Atem hätte. CO Anteil im Abgas ca. 10x höher als erlaubt…das deutet auf einen defekten Katalysator hin. Ist der afrikanische Sprit etwa doch nicht so verträglich?

Na Kälbchen…

…Du hat Ja ‘nen Timig drauf!
Hast nagelneuen TÜV
TÜV
und wo ich beim TÜV vom Hof fahre, trete ich auf der Bremse hinten ins leere…
Der Prüfer hat sich ja auf Dich nicht drauf getraut – und hat mich den ‘Fahrversuch zur Prüfung der Bremswirkung’ fahren lassen. Da haste noch gebremst – hat sich zwar schon komisch angefühlt, aber dem Prüfer hats gereicht. Deshalb haste die Plakette ja auch ‘ohne Mängel’ bekommen.

Aber genau in dem Fahrversuch ist wohl – durch die hohe Belastung – die Bremsleitung hinten an der im Laufe der Jahre an der Schwinge durchgescheuerten Stelle geplatzt:
Bremsleitung