So – irgendwann ist das…

…Faß voll.
Jahrelang habe ich die Werbung auf Webseiten ertragen – bezahlt ja schließlich die Inhalte. Aufgerüstet wurde immer mehr – nach Bannern kamen Popups, Banderole Ads, irgendwelche schwebenden Einblendungen, jede Menge datensammelnde Social Media Knöpfe und von selbst mit voller Lautstärke startende Videos.
Aber gestern wurde eine Grenze überschritten . die mit Abstand nervigsten selbststartenden Videos konne ich bisher immer noch stoppen und dann war Ruhe – aber gestern starteten sie dann nach kurzer Zeit erneut. Das geht ja wohl gar nicht!
Aber die Lösung liegt nur zwei Kicks entfernt: Das Adblock Plus Plugin entfernt den ganzen Unrat. Die Seiten sehen viel aufgeräumter aus – und laden auch schneller.
Liebe Werbetreibende: Das ist Notwehr! Und Ihr habt angefangen! Also beschwert Euch nicht sondern tragt es mit Fassung, daß ich Euren Unrat jetzt nicht mehr sehe.

Das sind zwei kleine…

…Reservekanister, die auf den Namen Fuel Friend hören 🙂 und je 1,5l fassen.
Fuel Friend
Letztes Janr in Skandinavien hatte ich noch ‘nen normalen 5l Plastikkanister mit. Zusammen mit dem Metall und Kunstoffkoffer konnte der auch gut verstaut werden.
Aber zum Saharacamp werden die Strecken sicher etwas anspruchsvoller – deshalb gibt es dieses Jahr Satteltaschen. Das spart Gewicht und bringt das Gepäck weiter nach vorne, weiter nach unten und näher an den Schwerpunkt. Belegt aber den Platz für den 5l Kanister.
Zwei kleine Kanister lassen sich da leichter verstauen. Sie haben eine erstaunlich hohe Wandstärke – ganz im Gegensatz zum 5l Kanister sind die nicht aus ‘Weichplastik’ hergestellt und behalten auch unter Belastung ihre Form. Die Verjüngung in der Mitte erlaubt eine sichere Befestigung per Spanngurt

‘nen Ticket nach Afrika…

…für den kleinen Polo. Neuen TÜV gibt’s jedenfalls nicht noch mal. Die gammelige Bremsleitung hätte man noch tauschen können – aber der Kat funktioniert nicht mehr so ganz. Und die Reparatur wird zu teuer. Also geht es Ende März zum Autoexport 🙂 für ein zweites Leben in wärmeren Gefilden.