Gestern Abend…

…mal wieder in die Stadt. Es weihnachtet sehr:

Hauptbahnhof

Aber vorher ist noch was zu tun. Für die bevorstehende Kaokoland-Tour hab ich gern etwas lokales Geld dabei. Da gibts im Bahnhof…

Reisebank

…einen Stapel Löwengeld:

ZAR

Das sieht nur viel aus – es sind 3,50EUR Scheine 🙂

Dann gehts mit dem Afrika Twin Stammtisch aufs Wacken für Büroangestellte 🙂

Weihnachtsmarkt

Ich finds da immer erstaunlich voll – was wollen die ganzen Leute da? Offenbar überteuerten Glühwein trinken und Fleischspieße essen…

Grill

Der Grill ist keineswegs übertrieben. Etwas ruhiger wirds im mittelalterlich gestalteten Teil – an der Leine – aber auch da geht man nicht verloren 🙂

Mittelaltermarkt

Und wenn meine Kompaktknipse mit schlechten Lichtverhältnissen besser zurechtkommen würde, so hätte ich weniger moderne Kunst im Speicherchip. Schicker Weihnachtsbaum, oder?

Weihnachtsbaum

Ein gutes Angebot…

…oder doch eher Jeden Tag steht ein Dummer auf?

Gold”Barren”

Da mir das aus der Zeitung entgegenrieselt, vermute ich intuitiv erstmal zweiteres. Hmmm – ein Gold”barren” mit 310 Milligramm Gewicht – der ist papierdünn und man muß aufpassen, daß der nicht wegfliegt!

Die 310 mg sind 1/100 Unze und zum heutigen Tage 13,31 EUR wert. Gold ist zwar teuer – aber so teuer nun wieder auch nicht. Jedenfalls eine gute Spanne für den Verkäufer!

Hatte die Intuition mal wieder Recht – dies ist klar ein Fall für Jeden Tag steht ein Dummer auf!

Zur Weihnachtsfeier mit dem…

…Africa Twin Stammtisch Hannover gabs diesesmal was neues – es geht erstmal zum Ricklinger Waldschlößchen – und was bringt mich hin? Natürlich die unermüdliche Sertao – bei jedem Wetter. Da steht ‘se dann auch ganz allein.

Sertao

Aber nix da – nicht einfach den Bauch vollschlagen. Vorher gehts in den Ricklinger Stadtforst

Ricklinger Stadtforst

und dann immer so Kugeln hinterher:

Boßeln

Aber es soll ja nicht zu einfach sein – einige Einlagen Enduroboßeln sind dabei 🙂 .

Enduroboßeln

Allein müßte man ja hier im Wald Angst haben – kalt, naß und nebelig

Wald

hängen die Gespenster in den kahlen Zweigen.

Gespenster in den kahlen Zweigen

Da hinten – habt Ihr ihn gesehen – den Geisterreiter?

Geisterreiter

Es ist Winter…

Winter

…und nach 4 Stunden sind die wärmenden Getränke aus dem Bollerwagen alle. Da haben wir und den Grünkohl dann redlich verdient!

So weit sieht`s eigentlich nicht aus. Wo haben wir da so lange gebraucht 🙂 .

Karte

In einem Monat…

…geht es los nach Kapstadt und dann mit dem kleinen nervösen Motorrad durch Namibia bis hoch ins Kaokoland an der Grenze zu Angola:

Das war für mich Anlaß, mich um die Rückreise zu kümmern. Da ist jetzt ein Flug ab Windhoek über Nacht nach FFM gebucht – und ein Leihwagen um von Walvisbay (wo das kleine nervöse Motorrad in den Container kommt) nach Windhoek zu kommen. Und da der Flug am Sonntag deutlich billiger ist, auch noch zwei Übernachtungen in der dortigen Arebbush Travel Lodge:

Arebbush Travel Lodge
Arebbush Travel Lodge

Man lasse sich von dem Foto nicht täuschen -gemäß Bewertungen ist der Pool kleiner als er auf dem Foto scheint – und es liegt an einer größeren Straße am Stadtrand. Sei aber trotzudem gut.

Hallo Microsoft…

…wie soll ich Vertrauen zu Eurer Software haben, wenn solch trivialen Dinge wie eine Fortschrittsanzeige nicht funktionieren?

Das Ding ist innerhalb von Sekunden auf 100% – nur um dort noch Minutenlang stehen zu bleiben und man weiß nicht, ob sich noch was tut oder die Kiste abgeschmiert ist.

Fortschrittsanzeige

Profitipp: Früher hatte es ein Fenster in dem die gerade bearbeiteten Daten durchgelaufen sind – hatte immer was beruhigendes beim Zusehen.

Die Spammer…

…kommen inzwischen wohl ganz gut durch Re-Captcha durch. Jedenfalls landen hier täglich rund 20 Spams in der Kommentarmoderation, die ich dort löschen muß.

Daher habe ich jetzt auf ein anderes Captcha umgestellt – in der Hoffung, daß das die Spams abhält. Und Artikel älter als 30 Tage sind nun auch nicht mehr kommentierbar…

Nachtrag: Das war nun nicht so erfolgreich. Sind kaum weniger Spams – dafür andere. Kann gut sein, daß ich demnächst auf Re-Captcha zurück schalte. Da kamen zwar mehr Spams durch – dafür waren die ähnlicher, so daß sich die besser Blacklisten lassen. Das wollte ich wegen höherem Aufwand zwar eigentlich vermeiden – aber nützt ja nichts.

Nachtrag II: Ist jetzt wieder Re-Captcha – und dazu eine Blackist mit (erstmal wenigen) Worten, die zu automatischer Ablehnung führt. Mal sehen, wie sich das entwickelt.

Nachtrag III: Die Blacklist funktioniert in Verbindung mit Re-Captcha ganz gut – die Cialis und Viagra Spammer sind nicht ebsonders einfallsreich 🙂 . Mit russischen Spams hab ich da mehr Probleme – da fällt es mir schwer in dem ganzen kyrillisch Worte fürs Blacklisting zu finden. Daher kommt nun auch mail.ru mit auf die Blacklist.

Wenn Ihr das hier lesen könnt…

…dann hat die Umstellung des Blogs auf den neuen Datenbankserver geklappt.

Mein Webhosting Anbieter manitustellt die Datenbank  Server von MySQL 5.6 auf die aktuellste MariaDB-Version um. Die hätten den Umzug auch für mich vorgenommen – was aber mehrere Stunden Downtime bedeutet hätte. Dankenswerterweise hatten die eine Anleitung mitgeliefert wie das geht – und offenbar hat es danach auch geklappt.