Wohin über die Feiertage?

Da habe ich drei Wochen frei – und da wäre ich gerne im warmen. Aber irgendwie ist das momentan alles doof.

Zweimal war ich in der Vergangenheit in SüdostAfrika, aber der Organisator ist pleite (von Corona dahingerafft) und der BuschMAN steht irgendwo eingemottet in Süfafrika. Und solange Corona wütet buche ich nichts langfristig. Afrika ist da leider arstmal abgesagt.

Also bleibt Europa – und auch wenn ich ja gerne nach Skandinavien fahre, so doch nicht im Winter. Es kommen im Winter eigentlich nur Costa del Sol, Algarve und Kanaren in Frage.

Da gibts auch entsprechende Angebote – hier z.B. 8 Tage Algarve einschließlich Motorradtransport aus Deutschalnd, Flug und Hotels zu einem Preis, bei den ich auch wenn ich es selbst organisieren würde lande:Und wenn nicht die Corona-Inzidenzen in Frankreich, Spanien und Portugal steil steigen würden könnte das was sein. Die Länder liegen vom Corona-Verlauf ca. 4 Wochen hinter Deutschland. Wenn die jetzt nichts unternehmen sind die in 4 Wochen da wo wir jetzt sind.

Portugal hat vom letzten Jahr gelernt und schon wieder Maskenpflicht und auch Testpflicht für vollständig geimpfte. Das ist halt auch nicht das, was man so im Urlaub haben will. Ganz abgesehen davon, daß ich bei den hohen Zahlen in Deutschland nur ungern mit hunderten Leuten gedrängt Stunden im Flugzeug verbringen will.

Und zu allem Überfluss kommt nun noch die Omikron Mutation die eine zusätzliche Unsicherheit schürt.

Also sehe ich mich über die Feiertage den Winter zu Hause aussitzen. Ein kleines bißchen Hoffnunbg habe ich noch: Wenn bald ein Wunder geschieht und die Zahlen runter gehen einen Last Minute Flug auf die Kanaren und dort ein Motorrad mieten – oder das kleine nervöse Motorrad in den Fiat packen und an die Costa del Sol runtergurken…

Durch die Brust ins Auge…

…oder vielmehr die Daten zweimal um die halbe Welt:

Dateverwurstung

Vom Server hier  im Serverraum geht die Bildschirmausgabe und Maus/Tastatur auf einen KVM-Umschalter. Der kann das Bild nicht nur lokal darstellen, sondern auch über Netzwerk weitergeben.

Da es vor Ort kein offenes Internet gibt, geht das an einen Laptop, der über einen Mobilfunkrouter eine Verbindung ins Internet aufbaut. Darauf greift der Spezialist in Bankok per Team-Viewer Verbindung zu.

Gleichzeitig hat er ein Teams Meeting mit mir offen, so daß ich auf meinem Laptop im Nachbargebäude, der über einen weiteren Mobilfunkrouter Internetzugang hat, ebenfalls den Server sehen kann – und auch das, was dort aus Bankok gemacht wir.

Erstaunlich, daß das über so viele Zwischnestationen funktioniert – und dabei noch einigermaßen schnell und bedienbar ist. Jedenfalls konnte das Problem gelöst werden.

Rund um Rügen

Die Sertao II macht sich heute auf, um Rügen zu umrunden. Glücklicherweise nicht die ganze Strecke auf solch historischen Kopfsteimpflaster-Alleen. Das rumpelt auf Dauer doch ziemlich 🙂 .

Kopfsteinpflaster-Allee

Die Sertao II mag ja Schiffe – sie nimmt daher nicht die Straße über den Rügendamm, sondern die Fähre ab Stahlbrode für 4,50 EUR.

Fähre ab Stahlbrode

In Putbus ein Besuch am Circus

Circus

…und dann schnell weiter, an Prora vorbei (inzwischen schon lang keine Ruinen mehr sondern Feriengegend mit noblen und teuren Hotels und Ferienwohnungen) zu  einer Pause im Kiefernwald zwischen Glowe und Breege.

Kiefernwald

Das ist nur eine schmale Landzunge zwischen Ostsee und Bodden – wen man durch den Wald wandert, steht man an der Ostsee.

Ostsee

Die Witower Fähre

Wittower Fähre

…läßt sich die Sertao II auf dem Rückweg nicht entgehen.

Noch ein Blick vom Grümbketurm…

Blick vom Grümbketurm

…Richtung Rügen und es geht über den Rügendamm zurück.

Karte
Statistik

An der Boddenküste

Eine kleine Runde führt unter anderem über Plattenwege…

Plattenweg

…durch die Landschaft. Man hat sich hier auf Fahradfahrer eingestellt – alle Nas’ lang stehen Erklärungsschilder in der Gegend rum (hier zu den Pfarrgärten)…

Schild

…und wenns grad nichts zu erklären gibt, dann gibts Kunst am Wegesrand 🙂  .

Kunst

Es wird Herbst – die Buhnen an der Ostseeseite werden ausgebessert.

Buhnen

Es macht sich bemerkbar, daß Herbstferien sind. In Zingst drängen sich Touristenmassen um die Fischbude…

Fischbude

…aber es gibt hier oben glücklicherweise noch viele nicht überlaufene Landstriche.  Der Strand von Zingst mit momentan laufender Fotoausstellung zählt aber nicht dazu.

Fotoausstellung

Farbenfroher Akzent in der Herbstsonne:

Herbstsonne

Das Trüffelschwein Die Pilzsuchmaschine war erfolgreich 🙂 .

Pilzsuche

Da gings lang – die übliche Statistik gibts diesesmal nicht, da hab ich mich verklickt.

Karte

Im Herbst an die…

…Bodedenküste von Mecklenburg Vorpommern.

Es geht kleine Alleen entlang ‘gen Norden:

Allee

Vorbei am Störkanal

Störkanal

…und den Einheimischen am Eixener See.

Muhh

Heute aufgelockerte Bewölkung…

aufgelockerte Bewölkung

…und gute Sicht vom Bodden auf die Küste…

Boddenküste

…und die Meiningenbrücke.

Meiningenbrücke

Die Kraniche fliegen tief – davon gibts hier zehntausende, die auf Ihrem Weg in den Süden hier Rast machen. Jeden Abend im Herbst gibts dieses Schauspiel.

Kraniche

Und dann ist das Licht auch irgendwann alle!

Sonnenuntergang