Schwarzwald Tag 4: Niedereschach, Schwarzwaldrunde, Touratech Travel Event

Nach einer Nacht auf Touratechs Campingwiese geht es heute erstmal auf eine kleine Schwarzwaldrunde:

Schwarzwaldrunde
Schwarzwaldrunde

Am frühen Nachmittag hat sich die Campingwiese schon detlich gefüllt – dies ist nur ein klitzekleiner Ausschnitt:

Campingwiese

Nach einer ersten Erkundung des Eventgeländes

Metzler Elefent

geht es zum Touratech Resteverkauf, wo ich ein Paar Knieschützer für 10,00 EUR abgreifen kann.

Knieschützer

Meine vorhandenen scheuern leider seitlich das Knie auf – ich hoffe, diese sind da besser. Das kriegt man leider erst nach längerem Gebrauch raus…
Der Tag klingt auf der Chillout Area mt Blick auf die Hauptbühne aus:

Chillout Area

Da gibt es noch einige Firmenpräsentationen, zwei Reisevorträge (Dylan Samaravickrama und Lea Rieck) und zum Abschluß Livemusik.

Livemusik

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Statistik

Schwarzwald Tag 3: Bad Rippoldsau – Niedereschach

Nachtrag von gestern Abend: Nach dem Abendessen noch ein Verdaungsspaziergang zum nahegelegenen Wasserfall:

Wasserfall
Wasserfall

Heute morgen scheint die Sonne vom Himmel, als hätte sie nie was anderes gemacht:

Sonnenschein
Sonnenschein

Es geht heute eine erste Runde durch den Schwarzwald – mal an einem Kleinen Fluß vorbei

Fluß
Fluß

und mal an einer Blumenwiese

Blumenwiese

Ausblick in die Landschaft

Landschaft

So läßt es sich aushalten 🙂

So läßt es sich aushalten

Am frühen Abend ist dann Niedereschach erreicht – und das Zelt af der Touratech Zeltwiese aufgeschlagen:

Touratech Zeltwiese

Es ist heute am Donerstag Abend schon deutlch mehr los als letztes Jahr am Fritag Mittag. Das ist sicher dem heutigen Feiertag zuzuschreiben – der sich auch durch ein hohes Motorradaufkommen auf den Straßen des Schwarzwald bemerkbar gemacht hat.

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Statistik

Schwarzwald Tag 2: Hafenlohr – Bad Rippoldsau im Wolfsbachtal

Heute geht es – unter schweren Wolken aber meist trocken – weiter südlich durch Feld und Wald.

Waldbewohner
Waldbewohner

Solche Hütten gibts in Schweden in größerer Zahl

Hütte
Hütte

und ohne solche Schilder:

Schild
Schild

Auf der Löwensteiner Platte ist nicht viel los

Löwensteiner Platte
Löwensteiner Platte

und auch die Aussicht kann heute nicht überzeugen

Aussicht?
Aussicht?

Jedenfalls kann ich nicht meckern – auch heute hat Kurviger.de wieder schöne Straßen rausgesucht

schöne Straßen
schöne Straßen

Beinahe wäre uns das Wetter hold gewesen – aber kurz vorm Tagesende kam dann doch noch ein heftiger Regenschauer – mitten im Wald. Die rettende Unterführung haben wir zu spät erreicht.

Regenschauer
Regenschauer

Also wurde es heute wieder nichts mit Camping, stattdessen ein nahegelegenes Hotel im Wolfsbachtal.

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Karte
Statistik
Statistik

Schwarzwald Tag 1: Hannover – Gemünden a.M.

Heute geht es mal wieder Richtung Süd. Die Sertao plant die nächsten Tage zusammen mit Sannes Frau Strom den Schwarzwald unsicher zu machen und am nächsten Wochenende beim Touratech Travel Event vorbei zu schauen.
Es ist heute mal sonnig, mal wolkig und Kurviger.de hat uns kleine Straßen rausgesucht. Manchnal muss ich zweimal aufs Navigationsbrikett schauen, ob es da wirklich langgehen soll.

kleine Straße
kleine Straße

Leider neigen die Wolken heute zu Klumpembildung – was sich dann in Gewitterschauern mit Starkregen äußert. Ätsch – da war eine Grillhütte in der Nähe!

Starkregen
Starkregen

Eine Stunde später ist’s als wenn nichts gewesen wäre

Pause
Pause

Ein Blick von der Wasserkuppe – da ist an einem Dienstag Nachmittag bei regnerischem Wetter nix los…

Blick von der Wasserkuppe
Blick von der Wasserkuppe

aber schon kurze Zeit später gibts das nächste Gewitter. Glücklicherweise war eine Bushaltestelle zur Hand :-).

Starkregen
Starkregen

Und dahinten, da wirds schon wieder dunkel. Und genau da müssen wir hin!

dunkel
dunkel

In Gemünden am Main – wo eigentlich ein Campingplatz angedacht war – schützt uns die Mainbrücke vor den erneuten Fluten:

Starkregen
Starkregen

Es wurde dann doch kein Campingplatz, sondern ein nahegelegenes Hotel (Zum Hirschen in Hafenlohr – mit lecker Spargel zum Abendesen).

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Karte
Statistik
Statistik

Der kleine Fiat…

…muß nächsten Monat zum TÜV. Daher heute mal drunter geschaut:

Fiat Doblo
Fiat Doblo

Der Motor schwitzt etwas Öl aus – wie es bei der Laufleistung zu erwarten ist. Für die bei montierter Abdeckung sichtbaren Motorteile hab ich ‘ne halbe Dose Bremsenreiniger spendiert und den Ölfilm abgewaschen.

Ansonsten gibts einige oberflächliche Roststellen am Unterboden – aber nichts tragisches. Da kommt neuer Unterbodenschutz drauf, dann sollte das erstmal wieder gut sein.

Der Auspuff-Endtopf hat im Bereich der Falz eine Durchrostung der äußeren Blechschicht – ist aber noch dicht. Da bin ich  mir noch unschlüssig, ob ich da ran gehe, denn wenn man versucht da ein Blech drauf zu schweißen kann man auch leicht Löcher reinbrennen.

Die Winschutzscheibe hat leider einen kleinen Steinschlag – da muß ich mal sehen, ob ich den mit einer Fliegenleiche oder synthetischer Vogelkacke (was nimmt man da?) kaschieren kann.

Wird also nächsten Monat spannend beim TÜV – kann sein dass er so durchkommt – kann aber auch nicht sein…

Ich hatte ja letztens die…

…JMT Lithium Motorradbatterie auf dem Tisch. Und auch wenn die auf der Tuareg Rallye ein Motorrad nicht mehr gestartet hat, so zeigte sie auf dem Labortisch doch keine Probleme.

Zum Wegschmeißen war mir die zu schade – und im Gehäuse war ja noch reichlich Platz. Daher vom netten Chinesen nebenan ein USB-Spannungswandler und eine Bordspannungssteckdose besorgt – noch ‘ne Sicherung, Schalter und LED dazu, alles eingebaut – den Deckel (der sich nicht zerstörungsfrei öffnen ließ) mit Heißkleber wieder draufgegloddert – und nun ist`s eine Powerbank:

Powerbank
Powerbank

Die kann nun während der Fahrt über die Bordspannungssteckdose geladen werden – und im Stand passen da meine 12V Ladegeräte für Laptop und Fotoakku dran. Und die USB Geräte brauchen keinen extra Spannungswandler mehr.

Gurkentreffen Tag 4: Knüllwald bis Hannover

Heute ist es nur noch ein kurzes Stück – es geht links an Kassel vorbei durch fast schon heimische Gefilde: Knüllwald – Solling – Vogler – Weserbergland.

Dennoch hat es Kurviger.de geschafft, noch einige neue Straßen einzubauen – die Eichenallee kannte ich z.B. noch nicht:

Eichenallee
Eichenallee

Zum Mittag bin ich dann zurück – und klimpere diese Zeilen in die Tastatur, damit Ihr was zu lesen habt.

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Karte
Statistik
Statistik

Gurkentreffen Tag 3: Tuntenhausen bis Knüllwald

Am Morgen – die Reste vom Fest – einige rauchende Trümmer 🙂

die Reste vom Fest
die Reste vom Fest

Nach einem ausgiebigen Frühstück heisst es einpacken und Abschied nehmen.

Aber erst gibts mal einen Schreck: Ich bin mir ziemlich sicher, das Portemonnaie vor dem Zeltabbau in der Innentasche der Motorradjacke verstaut und den Reißverschluß zugezogen zu haben. Und als ich losfahren will ist der Reißverschluß offen und das Portemonnaie ist weg!  Hmmm – im Gras liegt es nicht, beim ehemaligen Zeltstandplatz liegt es auch nicht – und auf der Theke beim Bezahlen des Frühstücks habe ich es auch nicht liegen gelassen. Dann kann es eigentlich nur im Schlafsack oder Zelt mit eingerollt sein. Aber alles wieder auspacken?

An andere Möglichkeiten des Verschwindens weigere ich mich zu glauben…

Zum Glück habe ich die Reserve-Kreditkarte im Rucksack, so daß ich jetzt nicht völlig mittellos bin und die Fahrt antrete.

Es geht wie üblich über kleine Straßen.

kleine Straße
kleine Straße

Heute ist jedoch eine lange Etappe geplant – es geht bis zum Hotel Sonneck im Knüllwald, wo ich mich heute Abend mit Wellnesprogramm und gutem Essen verwöhnen werde (obwohl an gutem Essen die vergangenen Tage wahrlich kein Mangel war 🙂 ). Damit ich da zeitig ankomme, ist heute eine knapp 200km lange Autobahnetappe mit eingeplant – aber wie ich es geahnt habe – das macht keinen Spaß.

Im Biosphärenreservat Röhn geht es dann wieder auf kleine Straßen – und wenn man nach links blickt ziehen sich bedrohlich Wolken zusammen:

Wolken
Wolken

Da schaue ich doch lieber nach rechts – das ist auch die grobe Fahrtrichtung

keine Wolken
keine Wolken

Und tatsächlich schaffe ich es dem Regen wegzufahren und trockenen Reifens das Hotel zu erreichen!

Übrigens: Daß es keine Insekten mehr gibt kann ich nicht bestätigen!

Insekten
Insekten

Und im Hotel findet sich dann auch das Portemonnaie wieder an: Es ist in der ordnungegemäß verschlossenen rechten Innentasche der Motorradjacke – von der mir bis dahin gar nicht bekannt war, daß es sie überhaupt gibt 🙂 .

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Karte
Statistik
Statistik

Gurkentreffen Tag 2: Ebern bis Tuntenhausen

Heute geht es bei strahlendem Sonnenschein über sehr angenehm fahrbare Strecke durch die fränkische Schweiz und Niederbayern.

Strecke
Strecke

Irgendwann stehen dann die Alpen im Weg – das Zeichen abzubremsen um nicht am Ziel vorbeizufahren 🙂 .

Alpen
Alpen

Das Gurkentreffen findet wie immer in der Waldgaststätte Filzenklas statt – dort gibts genug schöne Plätze das Zelt für die Nacht aufzustellen.

Zelt
Zelt

Thoeretisch ist das eine Werbeverkaufsveranstaltung von Explo-Tours – bzw. seit der Übergabe von MuzToo und Explo-JZ. Praktisch kann man da aber nichts buchen, da die laufende Saison immer schon ausgebucht ist.

Es ist stattdessen ein Treffen ehemaliger Mitfahrer und solcher die es noch werden wollen. So hat sich die Fahrt auch für mich gelohnt: Ich habe dort einige Mitfahrer meiner Afrika-Tour widergetroffen – und auch einige der nächsten Tour, die mich zum  Jahreswechsel von Kapstadt übers Kaokoland nach Walvisbay führen wird.

Für Verpflegung ist seitens der Waldgaststätte gesorgt…

Verpflegung
Verpflegung

…und so vergeht der Nachmittag mit Gesprächen und Vorträgen / Filmen über die vergangenen und geplanten Reisen wie im Fluge.

Sobald der Mond aufgegangen ist…

Mond
Mond

…verlagert sich das Geschehen ans Lagerfeuer…

Lagerfeuer
Lagerfeuer

…und es wurde beim gesponsorten Freibier noch eine lange Nacht 🙂

Freibier
Freibier

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Karte
Statistik
Statistik

Gurkentreffen Tag 1: Hannover bis Ebern (Franken)

Heute geht es wieder nach Süden. Durch das Harzvorland in den Thüringer Wald.

Thüringer Wald
Thüringer Wald

Ein Abstecher in den Nationalpark Hainich – ein naturbelassener Buchenwald – hier eine momentan wassergefüllte Erdfallsenke:

Nationalpark Hainich
Nationalpark Hainich

Aber es gibt auch Blümchen am Wegesrand.

Nationalpark Hainich
Nationalpark Hainich

Richtig für den, der wandern will. Ich wollt die Sertao II aber nicht so lange allein auf dem Parkplatz stehenlassen, denn mitwandern durfte sie leider nicht 🙁 .
Weiter gehts durch thüringer Wald und übern Rennsteig zu Tobiashammer in Ohrdruf.
Das ist eine schick restaurierte Hammerschmiede von ca. 1500, angetrieben von 4 riesigen Wasserrädern – und heute noch funktionsfähig!

Tobiashammer
Tobiashammer
Tobiashammer
Tobiashammer

Um 1850 wurde noch ein Wasserbetriebenes Walzwerk ergänzt, rechts im Bild das 8,5t schwere Schwungrad:

Tobiashammer
Tobiashammer

Es wurde in Erster Linie Kupfer verarbeitet – das wasserbetriebene Walzwerk konnte ein 60kg Stück Kupfer zu 2m x 3m Blech von nur 0,4mm Dicke auswalzen – was gegenüber der Hammertechnik eine erhebliche Zeit- und Materialersparnis bedeutete.
Auf dem Freigelände sind viele Kunstwerke ausgestellt, die beim jährlich hier stattfindenden Metallgestaltersymposion entstanden sind:

Tobiashammer
Tobiashammer

Neben der Original am Ort vorhandenen Technik wurde die große Dampfmaschine aus dem Stahlwerk Maxhütte Unterwellenborn am Ort wieder aufgebaut, um sie vor der Verschrottung zu retten:

Tobiashammer
Tobiashammer

Ein Riesending mit 12.000PS und 305t Gesamtgewicht, bestehend aus zwei Hochdruck und zwei Niederdruckzylindern.
Hier die Kurbelwelle in Bewegug:

Tobiashammer
Tobiashammer

Zwar nicht durch Dampf – aber ein Elektromotor setzt die Dampfmaschine langsam in Bewegung, so daß man die Abläufe studieren kann. Es läuft dann alles in Zeitlupe mit 4 Umdrehungen/Minute statt wie ursprüglch 120 1/min.

Tobiashammer
Tobiashammer

Das ist jedenfalls ein beeindruckender Koloss!

Es geht weiter durch saftiges Grün

saftiges Grün
saftiges Grün

bis das heutige Tagesziel Ebern in Franken erreicht ist.

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Karte
Statistik
Statistik