Mal eine neue…

…Lambda Sonde für die Sertao II:

Lambda Sonde

Die hat seit letztem Jahr in Rumänien immer mal Aussetzer im Leerlauf – geht bei warmem Wetter besonders nach Schubetrieb (rollt auf eine rote Ampel zu) aus sobald man die Kupplung zieht. Aber eben nur manchmal selten. Passiert mal – oder manchmal auch mehrfach hintereinander – und dann wieder viele hundert oder auch tausend Kilometer nicht. Ist also nicht wirklich tragisch – sollte aber doch zu beseitigen sein.

Einen Fehlereintrag im Speicher gibt es nicht – und natürlich ist es nicht reproduzierbar wenn man denn mal ein Diagnosegerät angeschlossen hat. Dann ist alles eitel Sonnenschein.

Der Leerlaufsteller und Ansauglufttemperaturssor waren die ersten Verdächtigen – die waren es aber nicht. Irgendwas greift da in die Gemischbildung ein – denn die Drehzahl fällt beim Anhalten unter die Leerlaufdrehzahl ab um sich dann wieder zu fangen – oder auch nicht. Und insgesamt ist die Leerlaufdrehzahl etwas instabil, manchmal auch etwas erhöht.

Das nun also der dritte Versuch – die OEM Sonde ist gar nicht mal so teuer (ca. 50 EUR vs. 300 EUR). Mal sehen, obs was hilft…

Da mußte das kleine nervöse…

…Motorrad mal wieder zum TÜV.

Sei schön artig, grins nicht so und guck ganz unschuldig. Du kannst kein Wässerchen trüben!

Und wenn er fragt, bei Dir ist alles original!

TÜV

Na gut – hat ja geklappt- aber hätteste nicht gleich beim Erstenmal die richtigen Schuhe anziehen können? Weißt doch daß die groben Sohlen hier nicht gern gesehen sind!

Die Sertao II hat…

…eine einzelne Enduristan Blizzard Tasche vom Kawa geerbt. Vielen Dank dafür! Eigentlich gibts die paarweise – aber nach einigem Gefummel mit den ganzen Bändern müßte sie auch einzeln halten:

Tasche

Die sitzt ziemlich weit vorne – dann paßt der Alukoffer auch noch dran und man kann dann je nach Bedarf mit einem oder beidem fahren.  Die Tasche wäre halt alleine praktisch für Regenklamotten und anderes Kleinzeugs – das erspart im Alltag die Alukiste. Jetzt muß sich über die nächsten Tage zeigen, ob sich das da bewährt.

Hilfe! Ich will…

…mein  Vorderteil wiederhaben! Ich kann doch nicht ständig nur Wheelies machen!

So anders

Nun mal keine Aufregung! Wird ja wieder kompettiert. Was fährste dir auch eine Raststellung am Lenker für geradeaus ein. Selber schuld!

Sagte ich schon, daß der Wüstensand überall hin kommt? Da war die obere Gabelbrücke mit dem Lenker drauf.

Wüstensand

Das untere Lenkkopflager hat es hinter sich – die Raststellen sind gut sichtbar – und auch fühlbar:

Raststellen

Das obere Lager war noch OK – kommt aber auch gleich mit neu. Ersetzt durch einen Lagersatz der Firma All Balls für 29,90 EUR. Die gelten qualitativ nun nicht als über jeden Zweifel erhaben – ich hätte lieber Industrielager eines seriösen Herstellers eingebaut. Dafür muß man aber erstmal wissen, welche Größe die Läger haben müssen. Und das verrät Yamaha in der Ersatzteilliste nicht – die möchten die lieber selbst verkaufen (der Satz für knapp 100USD in USA, in Europa gerne deutlich teurer).

Fürs nächstemal: Die alten Lager waren wie folgt gekeinnzeichnet:
Oben: KOYO Japan HI-DAP 320/28JR
Unten: NTN Japan OH  4T-CR-0643

Das kleine nervöse Motorrad…

…ist traurig weil es nun nicht nach draußen zum spielen nach Marokko darf. Dafür plant es  schonmal die nächsten Ziele. Es war ja letztens in Namibia im Messum-Krater:

Messum Krater – Namibia

Das hat ihm gut gefallen – und nun wills den Gale-Krater sehen:

Krater Gale (Mars). Bild: NASA, Public Domain

Aber das wird wohl nix – nur weil die NASA da mit dem Rover Curiosity rumfährt, heist das noch lange nicht, daß kleine nervöse Motorräder da auch hinkommen – obwohl die sonst eigentlich überall hinkommen 🙂 .

Nach den letzten Handgriffen…

…der Inspektion nach der Kaokoland-Tor

Goldsaft

…ist mein kleines nervöses Motorrad nicht mehr in der Garage zu halten. Und es hat ja recht – wer weiß wie lange es in Zeiten von COVID-19 überhaupt noch raus darf!

Es geht also Richtung Deister. Die Waldarbeiter waren fleißig:

Waldweg

Halt – benimm Dich! Du bist hier in Deutschland und nicht in Afrika, da darf man nicht einfach überall fahren!

Aber das steht kein Schild!

Hmm – hast recht. Jetzt mußte nur noch wissen, ob das ein Fahrweg ist oder nicht!

Ein waaaaas?

Schau doch einfach ins Gesetz!

Ich kann doch nicht lesen 🙁

Hättste man in der Schule aufgepaßt! Denn wer lesen kann ist klar im Vorteil! Hier: Fahrwege sind befestigte oder naturfeste Wirtschaftswege, die von zweispurigen nicht geländegängigen Kraftfahrzeugen ganzjährig befahren werden können.

Klar kann ich da ganzjährig fahren!

Du zählst nicht.

Wieso, was haben die gegen kleine Motorräder 🙁

Weil – Du bist nicht nicht geländegängig – und nicht zweispurig!

Da gings also lieber nicht lang. Dennoch – trotz jetzt 65.000km auf dem Tacho fährt es immernoch sehr gut und zeigt keine Anzeichen von Verschleiß. Und das, obwohl es sicher härter rangenommen wurde als 99% aller Motorräder. War ein sehr guter Kauf!

Für die nächste Tour…

in die Wüste und Berge von Marokko die irgendwann nachgeholt wird, gabs einen neuen Panzer:

Acerbis Koerta 2

Nachdem mich der alte Acerbis Koerta  viele Jahre begleitet hat ist es das Nachfolgemodell geworden: Acerbis Koerta 2. Ist sehr ähnlich, aber in Details verbessert. Da wo beim alten Modell alles aus Netzgewebe war (wegen luftdurchlässig), das aber z.B. an den Ellenbogen etwas rauh war, ist beim neuen Modell an diesen Stellen glatter Stoff verarbeitet. Das dürfte den Tragekomfort erhöhen, ohne die Luftdurchlässigkeit allzusehr zu beeinträchtigen.

Was ist denn…

…heute los? Na gut – es ist sonnig und warm. Aber es ist ein ganz normaler Werktag. Da sollen die Leute in ihrem Home Office sitzen und arbeiten! Und nicht mit dem Motorrad in der Gegend rum fahren!

Über dem Nienstedter Paß waren heute jedenfalls so viele unterwegs wie sonst nur an einem Samstag im Sommer.

Wo soll das nur enden?

Das kleine nervöse Motorrad…

…läßt es sich in meinem Wellnessalon gutgehen. Soll ja für die geplante Tour nach Marokko fit sein.

Vor der langen Reiser im Container aus Namibia hatte ich alle Metallteile mit Q20 eingesprüht – das hat gut finktioniert. Am Motor keine Korrosion zu sehen – und auch sonst nicht.

keine Korrosion

Hier läßt es sich grad neue Schuhe anpassen:

neue Schuhe

Aber auch solche unschönen Sachen wie Luftfilter waschen sind nötig.

Luftfilter waschen

Schwester, eine Klebstoffinfusion bitte!

Klebstoffinfusion

So wollte ich den losen Griffgummi auf dem Gasgriff wieder festkleben, ohne alles auseinanderbauen zu müssen. Hat leider nicht geklapppt … musste doch auseinender geschraubt werden. Dabei habe ich die Chance genutzt, gleich noch eine Schraube aus chinesischem Butterstahl vom Handschützer abzureißen. Nun muß es halt noch etwas im Schönheitssalon verharren, bis Ersatz dafür da ist…