Der Fiat Doblo…

…pinkelt hier auf den Hof.  Und zwar süßlich – also ist es Kühlwasser. Ich mußte schon länger immer mal geringe Mengen nachfüllen – aber es war nie was zu sehen. Aber diesesmal gabs auf der rechten Motorseite auf halber Höhe Flüssigkeitsspuren.

Also mal an den Schläuchen gewackelt – und schwupps – hatte ich einen in der Hand!

Kühlerschlauch

Da ist ein Kunstoff-Schlauchstutzen am Thermostatgehäuse abgebrochen. Noch dachte ich, das sei keine große Sache – fahren kannste damit jetzt ‘eh nicht mehr, also tauschte mal schnell den Thermostat.

Damit man überhaupt drankommt, muß man erstmal die Batterie samt Halter und den Luftfilter mit den ganzen Ansaugrohren ausbauen. Dann lassen sich die Schläuche am Thermostat und die obere Schraube lösen. Vor der unteren ist aber der Kühler für die Abgasrückführung angebracht – der muß also auch noch weg. Und eh man da dran kommt, darf man die halbe Ansaugbrücke abschrauben. Wenn ich das geahnt hätte!

Alles ab

Da isser, der Übeltäter. Rechts das neue Teil, noch mehr aus Plastik als der alte.

Thermostat

Da glänzt das neue Teil am Motor. Nun ‘nur’ noch alles rückwärts wieder einbauen!

Thermostat

Und wo ich schonmal dabei war, gleich noch den Luftfilter gewechselt. Das wurde wohl die letzten Inspektionen ausgelassen:

Luftfilter

Was man dem Monteur nicht verübeln kann. Denn um den Filtereinsatz zu wechseln muß man die Batterie samt Halter, die ganzen Ansaugschläuche und dann den Luftfilterkasten selbst ausbauen. Im montierten Zustand kann man den Filtereinsatz nicht wechseln, weil der Luftfilterkasten statt mit Verschlußklammern zugeschraubt ist. Und eine der drei Schrauben ist von der Karosserie verdeckt.

Um Wartungsfreundlichkeit hat sich da keiner Gedanken gemacht. Da gings bei der Entwicklung wohl nur darum, wie bekommt man das ganze Zeugs in den Motorraum!

Und es kommen harte Zeiten für den lokalen Handel:
Ich hätte den Luftfilter eigentlich am Donnerstag Nachmittag – nachdem ich den Bedarf entdeckt hatte – im lokalen Autozubehörladen bestellt – da hätte ich ihn dann Freitag Mittag abholen können. Da der aber coronabedingt geschlossen ist, habe ich den Luftfilter beim erstbesten Online Versand bestellt – 5,50 EUR + 5,95 EUR Versand mit GLS. Bestellt Donnerstag gegen 1600h, geliefert Freitag 0945h. Das hätte der lokale Händler nicht schneller gekonnt – und preislich dürfte es aufs selbe rauskommen.
Ich bin nur froh, kein Ladengeschäft zu betreiben!

Der kleine Fiat…

…muß nächsten Monat zum TÜV. Daher heute mal drunter geschaut:

Fiat Doblo
Fiat Doblo

Der Motor schwitzt etwas Öl aus – wie es bei der Laufleistung zu erwarten ist. Für die bei montierter Abdeckung sichtbaren Motorteile hab ich ‘ne halbe Dose Bremsenreiniger spendiert und den Ölfilm abgewaschen.

Ansonsten gibts einige oberflächliche Roststellen am Unterboden – aber nichts tragisches. Da kommt neuer Unterbodenschutz drauf, dann sollte das erstmal wieder gut sein.

Der Auspuff-Endtopf hat im Bereich der Falz eine Durchrostung der äußeren Blechschicht – ist aber noch dicht. Da bin ich  mir noch unschlüssig, ob ich da ran gehe, denn wenn man versucht da ein Blech drauf zu schweißen kann man auch leicht Löcher reinbrennen.

Die Winschutzscheibe hat leider einen kleinen Steinschlag – da muß ich mal sehen, ob ich den mit einer Fliegenleiche oder synthetischer Vogelkacke (was nimmt man da?) kaschieren kann.

Wird also nächsten Monat spannend beim TÜV – kann sein dass er so durchkommt – kann aber auch nicht sein…

Der Schlüssel für den…

…Fiat Doblo ist abgenutzt und hakt im Zünschloß. Mit etwas hin-und her Wackeln gehts dann zwar – aber irgendwann stehe ich da und er läßt sich gar nicht mehr drehen.

Zum Glück war die Codekarte mit dem Schlüsselcode dabei – damit ist es möglich bei besseren Schlüsseldiensten danach einen neuen Schlüssel fräsen zu lassen – zu noch grad so vertretbaren Preisen (25,00 EUR). Eine Kopie des alten, abgenutzten Schlüssels nutzt mir in diesem Falle ja nichts.

Der neue Schlüssel schließt auch einwandfrei – aber damit ist dann das Wegfahrsperrenproblem noch nicht gelöst. Dafür ist im Originalschlüssel ein Transponder. Da kan man entweder bei Fiat für viele hundert EUR Originalschlüssel mit Transponder nachkaufen – oder auch bei besseren Schlüsslediensten einen Transponder zum neuen Schlüssel dazukaufen und den dann auf das Auto programmieren. Da ist man dann so mit 100 EUR dabei – und das muß ja nicht sein.

So eine Wegfahrsperre ist bei einem alten Auto der 2900 EUR Klasse ‘eh überflüssig. Also wird das jetzt dauerhaft gelöst 🙂 .

Den Originalschlüssel vorsichtig zerlegt – der Bart ist aus dem Kunstoffgriff ausgebaut (und ist ohne den dicken Griff ein praktischer Reserveschlüssel) und die untere Hälfte des Griffs enthält den Transponder – hier schon mit gebohrtem Loch zur Befestigung:

Transponder
Transponder

Nun noch die Verkleidung der Lenksäule abbauen und einen schönen Platz für den Transponder gesucht: Am Zuleitungskabel zur Ringantenne ist doch gut!

Transponder
Transponder

Noch ein zweiter Kabelbinder zur Sicherung – und nun ist immer ein Wegfahrsperrentransponder in Reichweite  🙂

Transponder
Transponder

Probepacken :-)

Mal schauen, wie das kleine nervöse Motorrad in den Fiat Doblo paßt 🙂 . Komm – steig ein!

steig ein!
steig ein!

Machs Dir doch nicht so schwer! Nimm doch die Rampe!

Nimm doch die Rampe!
Nimm doch die Rampe!

Siehste – geht doch!

geht doch!
geht doch!

Fiat Doblo Maxi

Ein neuer Bewohner für die Garage – die ja noch lang nicht fertig ist!

Foat Doblo
Fit Doblo

Daher muß der Fiat die nächste Zeit noch draußen schlafen.

Baujahr 2010 mit 160.000km. Und auch wenn die Fiat Doblos nicht grade als die Könige der Zuverlässigkeit gelten (verry well made in Turkey 🙂 ), so hoffe ich doch, daß er länger bei mir im Dienst bleibt als der kleine Kangoo.

Es paßt das kleine nervöse Motorrad rein – zumindest wenn es sich vorne etwas klein macht. Deshalb ist es die Version mit langem Radstand geworden, damit ich nicht wieder das Vorderrad da habe, wo eigentlich der Beifahrersitz hingehört…und am Donnerstag kann er sich erstmal nützlich machen für Abholung neuer Ware für meinen Laden aus Hamburg.