An solch warmen Tagen wie heute…

…bin ich wieder froh vor 2 Jahren dieses Gerät bei mir im Dachgeschoss installiert zu haben.

Split-Klima

Ich kann ja Wärme ganz gut ab – aber so ab 30°C wird es auf Dauer dann doch unangenehm. Diese Kiste hält jetzt die Raumtemperatur auf 26°C – und was mindestens genauso wichtig ist – sie trocknet die Luft dabei, so dass es sich angenehmer anfühlt.

Das ist ein eher günstiges Gerät aus chinesischer Produktion. Bei meinem steht ‘Olympia Splendid‘ drauf – und wenn man nach der Reihenfolge der Sprachen in der Anleitung geht zielt es in erster Line auf den Markt in südeuropäischen Ländern (und da sieht man die Außengeräte ja auch an fast allen Fassaden hängen).

Inzwischen kann ich sagen, daß die Chinesen da was gutes zusammengeschraubt haben. Die Regeltechnik arbeitet exakt – die Raumtemperatur wird genau eingehalten ohne irgendwelche Überschwinger. Kompressor und Ventilatoren sind stufenlos drehzahlgeregelt. Dadurch ist das Innengerät in Normalbetrieb nahezu unhörbar. Lediglich wenn es auf voller Leistung läuft um den aufgeheizten Raum runter zu kühlen rauscht es vernehmbar. Und auch das Außengerät macht jetzt nicht mit Lärm auf sich aufmerksam. Insgesamt macht das Teil einen wertigen Eindruck – auf jeden Fall besser als ich für den Preis erwartet hatte.

Poltergeist V

Na – schau nur genau hin. Ist das nicht schön? Da sind extra Verzierungen an eure Umzugskiste gebaut. Keine Angst – das ist nur Zierde damit ihr es schön habt!

So ist schon richtig. Mußt aber weiter rein, sonst kommste doch gar nicht an das Ei dran. Sieh nur – da in der Mitte auf der Wippe steht es – lecker lecker – und Hunger haste doch auch, oder?

Und bitte, wenn du schon da bist, tritt einmal auf die Wippe. Da ist eine Überraschung versteckt.

Poltergeist III

Meine Poltergeister mögen keine Videoüberwachung!

Kann ich ja verstehen – mag ich auch nicht. Aber das ist doch kein Grund die Kamera anzugreifen! Haltet gefälligst den Dienstweg ein – eine Bechwerde beim niedersächsichen Datenschutzbeauftragen steht euch offen!

Naja – eine ‘Umzugsfirma’ ist beauftragt. Dann wird auch die Kamera wieder gerichtet…

Poltergeist II

Die Kamera ist umgestellt und einige Bretter weggeräumt. Rechts sieht man die Stufen der Klapptreppe an der Dachbodenluke – und die Luke ist offenbar der bevorzugte Spielplatz:

Eigentlich heist es, der Marder ist nachtaktiv. Ja – ist er – aber bei mir  auch tagaktiv. Das ist zur besten Mittagszeit!

Zuerst scheinen die noch etwas unsicher – schließlich ist der Stapel mit den Brettern  weggeräumt – und es riecht jetzt sicher nach Mensch. Aber schon bald fühlen die sich da offenbar wieder sicher.

Mein Poltergeist…

…ist zurück:

Und siehe da – es sind gar zwei  – wohl von der Sorte Martes foina. Ich dachte die kommen da hinten in der Ecke hoch – aber sie kommen aus dem nicht sichtbaren Bereich rechts. Mal die Kamera umstellen. Das ist eine Infrarotaufnahme – daher schwarz/weiß und die leuchtenden Augen. Der geringe Kontrast liegt an der billigen Kamera und leistungsschwachen Infrarotbeleuchtung .

Und dann werd ich mich wohl mal bemühen müssen die Zum Auszug zu bewegen…

Da hatte ich…

…einen ungebetenen Gast auf dem Dachboden! Ich dachte, ich hätte Ruhe seit ich vor einigen Jahren die Dauerbeschallung auf dem Boden installiert hatte:

Marderschaden
Marderschaden

Da werd ich wohl als ersten Schritt mal die Lautstärke erhöhen…

Verraten hat er sich übrigens, weil er das Kabel zum Temperatursensor des Solarkollektors durchgeknabbert hat – da ging die Steuerung dann auf Störung und das Wasser blieb kalt.