Die nächste Saison…

…wird bunt:
Fahrerhemd
Mal ‘nen neues Fahrerhemd, da sich das alte so langsam zerlegt.
Seriöse Gestaltung gibt’s da nicht – dann wenigstens richtig bunt!

Kälbchen, du brauchst gar nicht…

…so zu kucken, Wir sind heute schon gefahren!
Kälbchen: Gar nicht wahr!
Ich: Doch – wir sind um 0:30 aus Burgdorf zurück gekommen. Das war heute.
Kälbchen: Da war’s dunkel – das zählt nicht.
Ich: …
Kälbchen: Dann dreh mich wenigstens um – damit ich nicht den ganzen Tag klein Grosny sehen muß!
klein Grosn
Ich: Das ist doch ein Trick – oder?
Kälbchen: Unschuldig kuck…

Liebes Straßenbauamt…

…letztes hattet Du die Straße zwischen Nienstedt und Messenkamp wegen Bauarbeiten gesperrt. Schön – dachte ich mir – da wirst Du bestimmt den komischen Aspahlt kurz vor Nienstedt austauschen. Du weißt schon – der der bei egal welchem Wetter immer so aussieht, als sei er nass.

Heute mal nachgesehen, ob Du fertig bist: Ja – die Straße ist wieder
offen. Aber was habt Du gemacht? Rüttelstreifen!
Rüttelstreifen
Hier!
Schön, daß Du Dein Herz für Enduristen entdeckt hast! Aber mal im Ernst: Meint Du nicht, daß Dir die ein wenig sehr flach geraten sind? Die bemerke ich ja mit dem Kälbchen gar nicht!
Und mach Dir wegen mir nicht so viel Arbeit! Nimm einfach einige dieser
Zeichen260
häßlichen Schilder von den umliegenden Waldwegen weg! OK?

Wie schafft man es eigentlich…

…den Seitenständer abzubrechen?
Da komm ich nichtsahnend zum Kälbchen und wundere mich, warum es auf dem Hauptständer steht – wo ich es doch gestern auf den Seitenständer gestellt hatte.
Naja – wird wohl wieder mal einer nicht ausparken gekonnt haben und hat’s dann wenigstens wieder aufgehoben.
Also Helm auf – Handschuhe an – Seitenständer ausgeklappt und vom Hauptständer runterrollen lassen. Da fällt es mir fast auf die Füße, weil der Seitenständer nur noch labberig an einem Fitzel Blech hängt.
Na toll…
Die Diagnose: Bruch der Seitenständerbefestigung am Rahmen:
Gewaltbruch der Seitensänderbefestigung am Rahmen:
Wie man das schafft ist mir nicht klar – auch wenn BMW nicht empfiehlt, auf dem Mopped zu sitzen wenn es auf dem Seitenständer steht, so hält er das doch völlig problemlos aus.
Hat dann auch ‘ne schöne Beule in den Auspuff gedrückt:
Beule im Auspuff
Da hilft alles nichts – sofort auf zur OP: Schwester – Winkelschleifer bitte!
Schwester - Winkelschleifer bitte!
Nun steht es wieder!
Nun steht es wieder
Hoffen wir mal daß nicht nochmal so’n Grobmotoriker vorbeikommt – denn nochmal bekomme ich das an der Stelle wohl nicht geschweißt.

Frühjahrskur…

…für’s Kälbchen: Die 95.000km Inspektion, dabei auch neue Kupplungslamellen und mal wieder ‘ne Wasserpumpenwelle. Sonst alles OK – keine Einträge im Fehlerspeicher
Neue Hufe gab’s auch:
Neue Hufe
Wieder die bewährten und haltbaren Heidenau K60 Scout.
Und zum Frisör ging’s auch: Die lange schwarze Dakar-Mähne ist der kleinen Standardmähne gewichen (nachdem ich nun endlich mal ‘ne kleine Scheibe zum annehmbaren Preis gefunden habe…).
Kleines Windschild
Fährt sich gleich anders – durch den stärkeren Fahrtwind ist die ‘gefühlte Geschwindigkeit’ höher – dafür ist’s im Helm jetzt leiser, da die Verwirbelungszone nicht mehr genau auf Helmhöhe liegt.
Nächste Woche geht’s los – ich glaub das Kälbchen kann’s gar nicht mehr erwarten…