Sub Sahara Afrika – Fazit Namibia

Noch sind die Eindrücke frisch – daher ein erstes schnelles Fazit zu dem ersten Land dieser Reise:

  • Ist das wirklich Afrika? Das Navi sagt ja – aber es hat so gar nichts mit der üblichen Vorstellung gemein. Zumindest solange man an der Küste bleibt. Das ist das ‘weiße’ Namibia – und man fühlt sich eher wie in England oder Holland – nur viel besseres Wetter 🙂 .
  • Gerade Straßen mit großen, neuen Autos.
  • Es liegt kein Müll rum, alles sauber und ordentlich.
  • Gute Restarants und Lodges mit erstklassiger Verpflegung.
  • Gute Infrastruktur, einfaches Reiseland.
  • Viel Leerer – wo in Marokko immer mal einer an der Straße sitzt oder mitten in der Wüste auftaucht und einem Steine verkaufen will – so ist es hier wirklich über große Landstriche Menschenleer.
  • Das hat eine andere Klasse als Marokko – allerdings auch andere Preise. Während in Marokko selbst bessere Touristenhotels aussehen wie noch nicht ganz fertig gebaut aber schon wieder renovierungsbedürftig ist hier alles gut in Schuß – beinahe schon zu gut.
  • Benzin ca. 11,50 NAD/l, entspricht ca. 0,65 EUR/l

 

Ein Gedanke zu „Sub Sahara Afrika – Fazit Namibia“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.