Enduro-Training :-))

Dieses Wochenende gab’s 2 Tage Enduro-Training – also die Antwort auf die Frage ‘Wie fährt man mit dem Mopped jenseits asphaltierter Straßen?‘.
Da das Kälbchen indisponiert war, hatte ich mich entschlossen, vor Ort ein Leih-Mopped zu buchen. Zur Hinfahrt übers Wochenende schnell noch bei Avis ‘nen Kleinwagen gebucht. Der hat sich dann als Golf TDI mit gut 100 KW herausgestellt 🙂
Kleinwagen
Das Mopped vor Ort ist ‘ne kleine und leichte Yamaha – sehr kurz übersetzt und zieht trotz nur 230 ccm überall problemlos durch – jedenfalls nicht untermotorisiert:
Leih-Mopped
Und wiegt dabei nur halbsoviel wie das Kälbchen. Das hat die Sache sicher vereinfacht – ist halt mit weniger Kraftaufwand zu beherrschen, wenn man mangels Technik noch Kraft einsetzen muss.

Bei Zufahrt zum Gelände kam dann erstmal Mad Max Feeling auf:
Mad Max
Mad Max
Aber stimmt schon – hier ist’s richtig.

Bei fast ständigen Sonnenschein über die 2 Tage gehts zu den Übungen:
Übungen
Wie sitzt – ääähhh….. STEHT man richtig auf dem Mopped, wann welches Gewicht nach wo, bremsen, beschleunigen, Kurventechnik, bergauf, bergab und was man sonst noch so braucht.

Am Vormittag des zweiten Tages geht es dann an die praktische Anwendung auf der Strecke:
Auf der Strecke
Mit jeder Runde geht es besser!
Auf der Strecke
Auf der Strecke
Auf der Strecke
Alle sind stolz, daß man da nach nur etwas über einem Tag gut durchkommt.
Auf der Strecke
Die Chronistenpflicht erfordert es leider, auch das Schild an der Einfahrt der Strecke zu zeigen:
Kinderstrecke
Sammeln
Sammeln
zum
zum
Essen fassen.
Essen fassen

Zum Abschluss des zweiten Tages gings dann noch auf die ‘richtige’ Moto-Cross Strecke. Das ist schon eine andere Größenordnung als die Kinderstrecke – ließ sich aber mit dem Erlernten der 2 Tage sicher befahren. (Fotos dazu kommen hoffentlich demnächst noch).

Wir werden aber sicher nicht so schnell werden wie die ‘echten’ Crosser auf der Strecke:
Crosser
Ein lehrreiches und spaßiges, aber auch anstrengendes Wochenende – es heist nicht umsonst Motorsport.

Das ganze fand statt auf
Uhlenköper Ring
dem Uhlenköper-Ring bei Uelzen und wurde organisiert von Guido Lindenau

Vor Ort kann man übrigens auch anderen sozial geächteten Sportarten nachgehen: Angeln (leider kein Bild) und Paintball
Paintball
Paintball

2 Gedanken zu „Enduro-Training :-))“

Kommentare sind geschlossen.