Spanien Tag 16: Aguilas bis Requena

Heute geht es auf abwechslungsreichen Strecken durchs spanische Hinterland. Es ist Mittelgebirgsland

Mittelgebirge

mit immer mal wieder eingestreuter Landwirtschaft – aber nicht mehr so intensiv wie um Almeria herum.

Landwirtschaft

Ich finds immer wieder erstaunlich, wie dünn besiedelt das Hinterland ist. Ein echter Kontrast, wenn man aus der Küstenregion kommt.
Achtung, Steinschlag! So’n Brocken will man nicht abbekommen.

Steinschlag

Das ist keine Brücke, sondern ein Aquädukt – aber nicht aus römischer Zeit.

Aquädukt

Weis’te eigentlich, wo du grade stehst?

Cerro de los Santos

Nee – nicht einfachneben einem Obelisk. Der hat da nämlich eine Grund. Du Stehst auf Cerro de los Santos, ein iberisches Heiligtum aus dem 4. Jh. v. Ch. und bis in römische Zeit in Benutzung.
Sichtbar ist davon allerdings nichts mehr, deshalb haste das nicht bemerkt. Würdest ja nie einfach so in ‘nen Tempel rein fahren.

Zum Nachmitag kommen zunehmend Wolken auf…

Wolken

…dennoch bleibt es heute trocken. Aber man merkt an den fallenden Temperaturen (so 15°C) daß wir und heute den ganzen Tag auf mittlerer Höhenlage bewegen.
Zum Tagesende führt der heutige Track noch durch eine tiefe, schmale Schlucht in enger Serpentinenstrecke. Sowas sollte man hier gar nicht erwarten. Das erinnert an eine Miniaturausführung des Vercours in Frankreich.

Schlucht
Schlucht

Vorsicht Loch! Aber ist ja vorschriftsmäßig gesichert!

Vorsicht Loch!

Dieses Wasserrad treibt keine Mühlsteine an – sondern befördert Wasser auf ein höheres Niveau.

Wasserrad

Bleiben noch Karte, Statistik und Höhenprofil für heute:

Karte
Statistik
Höhenprofil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.