Winterflucht Tag 8: Teneriffa – Hannover und Fazit

Heute ist nicht mehr viel – am Vormittag gehts auf zum nahegelegenen Flughafen. Die TUI-Fly Schalter sind leicht erkennbar – es sind wieder die mit den mit Abstand längsten Schlangen.

Nach einiger Wartezeit gehts dann los – der Flieger ist gut gefüllt und kommt gegen 1900h (1h Zeitverschiebung) in Hannover an. Der Rest mit S-Bahn und Tram bin ich kurz nach 2000h wieder daheim.

Und – wie wars?

Gemischt.

Teneriffa hat zweifellos im Winter angenehmes Wetter, nicht zu warm und nicht zu kalt, dabei trocken. Die V-Strom die ich für 5 Tage geliehen hatte ist ein gutes Motorrad und macht Spaß auf den bergigen Straßen. Das  konkrete Exemplar hatte 77.000km runter und dabei einige Umfaller erlebt, war aber technisch in einwandfreiem Zustand. Ich bin zwar kein Freund von Metzler Tourance Reifen, aber auf Asphalt gehen die. Nur auf losem Untergrund ist halt schnell Schluß, der war aber auch nicht in größerer Menge angesagt.

Mit dem Hotel hab ich Glück gehabt – das hatte erst im Dezember nach kompletter Renovierung wieder geöffnet, dazu war es nur sehr gering gebucht (Auslastung ca. 10%) und lag am besseren Ende der Promenade von Costa Adeje.

Dennoch – ich werde kein Freund von Massentourismus. Man hat zwar alles was man sich vielleicht wünschen würde (Supermärkte, Einkausfzentren, Bars, Restaurants, Karaoke, Variete, Strand, Unterhaltung aller Art, Bootsvermieter, Motorradvermieter, Autovermieter, Zoo, Schwimmbad, Erlebnispark, organisierte Ausflüge…), aber mir ist das auf Dauer zu viel Trubel. Da fahr ich lieber durch skandinavische Wälder oder afrikanische Steppe 🙂 .

Eine Woche reicht aus, um die Insel mit dem Motorrad zu erkunden – aber für Urlaub wars zu kurz. Ich benötige einige Tage, um in den Urlaubsmodus umzuschalten. Und als ich dann drin war, wars schon wieder vorbei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.