Portugal 2018 – Tag 07 – Soria bis PT-Braganca

Brot zum Frühstück kommt hier erst um 0900h – da sind wir schon unterwegs. Aber brat mir doch einer ‘nen Storch – oder auch zwei! Die sitzen nur so 10m vom Zelt weg…

Storch
Storch

Naja – es wurden dann doch zwei Landjäger und Müsliriegel aus dem Vorrat. Frühstück dann später mit frischem Brot und Chorizo nachgeholt 🙂 .
Es ist morgens mit nur 10°C noch empfindlich kühl – man muß aber bedenken, daß wir uns auf ca. 1000m Höhe befinden. Das wird sich den Tag über nicht wesentlich ändern – nur die Temperturen werden dann auf angenehme 25°C gestiegen sein.
Es geht heute eine lange Etappe zum Start der Adevnture Coutry Tracks Portugal genau westlich – durch sanft bergige spanische Landschaft auf den gewohnt guten Straßen.

bergige spanische Landschaft
bergige spanische Landschaft

Und was gibts zu sehen? Z.B. das Fotzaleza Califal in Gormaz. Hier die Schmalseite:

Fotzaleza Califal
Fotzaleza Califal

und der Eingangsbereich

Fotzaleza Califal
Fotzaleza Califal

Nicht mehr in allerbestem baulichen Zustand

Fotzaleza Califal
Fotzaleza Califal

aber einen guten Ausblick hatten sie.

Ausblick
Ausblick

Die Gegend ist landwirtschaftlich genutzt – teilweise in industriellem Maßstab. Beim Blick von einem Hügel fragte ich mich, was wohl die endlosen schwarzen Felder mit großen quadratischen Strukturen sind. Wir fuhren dann durch: Obst-Monokultur unter schwarzen Netzen soweit das Auge reicht.

Obst-Monokultur
Obst-Monokultur

Mittagspause unter alten Bäumen.

Mittagspause
Mittagspause

Und weil es heute noch nicht genug Kultur war, gibts noch das Colegiata de San Miguel Arcangel in Ampuda

Colegiata de San Miguel Arcangel
Colegiata de San Miguel Arcangel

Der Turm paßte leider nicht ganz mit drauf, ist aber einen gesonderten Blick wert:

Colegiata de San Miguel Arcangel
Colegiata de San Miguel Arcangel

Die Kirche ist offenbar stundenweise untervermietet – wer genau hinsieht erkennt, daß der Imam seinen Lautsprecher am Turm angeschraubt hat 🙂 .

Colegiata de San Miguel Arcangel
Colegiata de San Miguel Arcangel

Der Übergang nach Portugal ist recht schmucklos

Übergang nach Portugal
Übergang nach Portugal

und dann ist es auch nicht mehr weit zum Parque de Campismo Municipal de Braganca – mit 12,00 EUR zu zweit wieder einer der günstigen – dennoch gut.

Parque de Campismo Municipal de Braganca
Parque de Campismo Municipal de Braganca

Hatte ich übrigens schon erwähnt, das Holländer was vom Camping verstehen? Wenn man mit einem riesen Wohnmobil unterwegs ist, kommt man vom Campingplatz nicht mehr weg. Das ist die Lösung dafür: Campingteil als Auflieger

Auflieger
Auflieger

und eine `kleine` Zugmaschine extra

Zugmaschine
Zugmaschine

Bleiben noch Karte, Höhenprofil und Statistik für heute

Karte
Karte
Höhenprofil
Höhenprofil
Statistik
Statistik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.