Schweden 2017, Tag 9: Rosentorp bis Vittsjö

Die Entscheidung ist gefallen – nun zeigt die Sertao, daß man mit ihr auch Strecke machen kann. Es geht erstmal weiter den Inlandsvägen direkt `gen Süden. Der ist landschftlich ganz brauchbar – man kann dem sogar bei ca. 12°C und Nieselregen was abgewinnen.
Zum Nachmittag liegen dann noch 2 Stunden E4 auf dem Programm -pünktlich dazu setzt ein ausdauernder Landregen ein:

Landregen
Landregen

Das ist auch das einzige Foto vom Tag – die nasse Sertao. Immerhin ist sie wieder sauber, der ganze Schotterstaub und sonstige Dreck von den Schotterwegen ist jetzt nach einer mehrstündigen Sprühwäsche abgespült 🙂 .

Bleiben noch die Karte und Statistik:

Karte
Karte
Statistik
Statistik

2 Gedanken zu „Schweden 2017, Tag 9: Rosentorp bis Vittsjö“

  1. moin Christoph,
    eine weise Entscheidung abzubrechen. Wetter ist in diesem Jahr aber auch sehr schlecht, im letzten hätte es gepasst.
    Gute Besserung und heile Heimreise
    Gruss
    Franz

  2. ahh .. dann fährste wohl über Trelleborg zurück ?

    Auf alle Fälle wünsche ich dir dass du erstmal heile ( bist ja schon bisschen kaputt)
    wieder nach Hause kommst und das die Prellung bis zu deiner nächsten großen Tour, möglichst schon 6 Wochen davor, ausheilt.

    Hier ist das Wetter auch bescheiden … in Österreich liegt bereits Schnee, dass die Pässe zeitweise gesperrt sind ….

Kommentare sind geschlossen.