Beim Frühstück…

…scheint die Sonne so schön durch’s Fenster. Es wird doch wohl nicht schon Frühling sein? Eigentlich wollte ich ja gleich an den Schreibtisch – aber es sah einfach zu verlockend aus – und auf dem Navigationsbrikett war noch ‘ne Route vom letzten Jahr durchs Leine- und Weserbergland.
Also gibt’s für Kälbchen auch was zum Frühstück – es bevorzugt übrigens alkoholische Getränke nicht unter 10% 🙂
Frühstück fürs Kälbchen
Naja – war doch noch kein Frühling. Zu viele Wolken am Himmel – und wenn die die Sonne verdecken ist’s noch ganz schön schattig – und so ganz dicht halten die auch nicht – immer mal wieder etwas Sprühregen. Kräftige Sturmböhen sorgen für ein abwechslungsreiches Fahrgefühl – und interessante Wolkenformationen:
Wolken
Zufällig noch die Zufahrt zum Kieswerk in Banteln wiedergefunden (und im Navigationsbrikett für später mal gespeichert)
Kieswerkzufahrt
Kälbchen wollte sich das noch genauer ansehen – aber NEIN – es ist gerade frisch gewaschen – und außerdem müssen wir beide Montag wieder zur Arbeit. Da kann es doch nicht völlig verwschlammt ankommen. Was sollen denn die Leute denken! (Naja – vielleicht ‘Oh – sieh mal – eine kleine Reiseenduro, die artgerecht bewegt wird’ – vermutlich aber eher ‘Iiiihhh – was issn’ das für’n Dreckhaufen…’).
Also ab da dann mal die Route abgekürzt Richtung Heimat – so waren es heute nur so 100km durchs Leinebergland. Und an den Schreibtisch bin ich so auch noch gekommen….
Ist dann doch noch zu früh im Jahr. Aber dafür gehts in 2 Wochen erstmal ins Warme – mal wider die andalusischen Berge befahren.