Marokko 2020 virtuell, Tag10: Zagora

Zur Erholung gibts heute nur eine kurze Runde nach Norden durch ein Flußtal. Flüsse sind wie üblich in der Wüste nicht durch Wasser gekennzeichnet – sondern daß da ‘nen bißchen grün steht:

Flußtal

Es ist ein kleiner Paß zu queren…

Paß

…und geht entlang schroffer Felsen nach Tansirt…

schroffe Felsen

…wo dann die Hauptstraße erreicht wird. Die geht es entlang der fast bis zum Horizont reichenden Palmengärten von Zagora – dem Zentrum der landwirtschaftlichen Produktion südlich des Atlas.

Palmengärten

Bei der Einfahrt nach Zagora mit dem Motorrad wird man unweigerlich abgefangen und zur Werkstatt geleitet. Dabei wär das gar nicht nötig gewesen – die `alten Freunde` von der Garage Iriki hätten wir auch so besucht.

Garage Iriki

Diesemal gabs an den Motofrädern nichts zu tun – also nur ein kurzes Hallo – und natürlich neue Aufkleber. Werbung muß sein!

Heute wars ein entspannter Tag mit 160km, die knappe Hälfte davon auf Asphalt:

Karte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.