Rumänische Karpaten – Tag 19: Knüllwald bis Hannover

Heute ist es nicht mehr weit – nur gute 200km.
Nach dem Frühstück liegt Morgennebel über dem Knüllwald

Knüllwald

Es wird auch nicht besser – die letzten 100km erwischt mich dann noch Regen. Naja – hab ich die Regenkombi wenigstens nicht umsonst die ganze Zeit mitgeschleppt 🙂
Das Wetter paßt zum Urlaubsende – der Sommer ist zuende und der Herbst kommt mit Macht. Dann machts auch nichts, wieder an die Arbeit zu gehen…

Bleiben noch Karte und Statistik

Karte
Statistik

2 Gedanken zu „Rumänische Karpaten – Tag 19: Knüllwald bis Hannover“

  1. Naja – wenn ich allein unterwegs bis, gibt es ja keinen der mich bremst 🙂 und ich hab ja sonst nichts zu tuna als zu fahren. Ich neige allerdings dazu, zu wenig Pausen zu machen…

  2. Hallo Chris, ich habe fast täglich fleissig gelesen und bin immer wieder
    erstaunt was du doch für einen Eisenhintern haben musst. Ab und zu mal
    so eine lange Etappe ist ok, aber ich habe das Gefühl, dass du unter 400km
    am Tag überhaupt keine Lust hast erst loszufahren.
    War jedenfalls wieder interessant mitgenommen zu werden, -danke!

    Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.