Schweden 2017, Tag 1: Hannover bis Flensburg

Heute geht es traditionell erstmal nach Flensburg – zu Alex und Paul.
Aber bevor wir da sind, sind erstmal die Hindernisse zu bewältigen. Dies hier ist ja noch nicht schwer – links ist eine Lücke

Hindernisse
Hindernisse

Und weiter gehts bei sonnigem Wetter auf kleinen Straßen immer Richtung Norden:

nordwärts
nordwärts

Bei Wischhafen über die Elbe – an der Fähre dort wieder viel Andrang, aber Motorräder stellen sich dort ja vorne an – also kein Problem…

Bei Wischhafen über die Elbe
Bei Wischhafen über die Elbe

Und wo wir schonmal in der Nähe sind gehts an Deutschlands tiefster Stelle vorbei – auf -3,45m bei Neuendorf. Nicht das da jetzt was großartig anderes zu sehen wäre als im restlichen Marschland…

tiefste Stelle
tiefste Stelle

Und schwupps – ist Flensburg auch schon erreicht und es wird noch ein angenehmer (und leckerer) Abend beim besten Italiener der Stadt (hier im Bild: Seezunge)

Seezunge
Seezunge

Bleiben noch die Karte und Statistik:

Kate
Kate
Statistik
Statistik

2 Gedanken zu „Schweden 2017, Tag 1: Hannover bis Flensburg“

  1. Das ist die OSM-Freizeitkarte. Hab ich mir letztens mal runtergeladen…
    Der Kanister oben drauf ist Wasser – Benzin 2×1,5 l an der Seite.

  2. E n d l i c h gibt es was zu lesen … 🙂

    Hast du andere Karten oder ne andere Darstellung, gefällt mir …

    …… und so viel Res. Kanister .. ist der oben ein Wasserkanister ?

Kommentare sind geschlossen.