Saharacamp 2015 – Tag 33: Tagesausflug nach M’Hamid

Nachtrag von gestern Abend: Innenhof der Hotelanlage – es ist wohl gerade keine Saison – wir sind so ziemlich die einzigen Gäste. Jedenfalls gibt es mehr Personal als Gäste…
Innenhof Hotel
Heute ist ein Tagesausflug nach M’hamid angesagt – zum Erg Chegaga – einem der beiden Sandwüstengebiete in Marokko, die so aussehen, wie sich eingeborene Mitteleuropäer eine Wüste vorstellen…
Erg Chegaga
Sand – Sand – Sand
Erg Chegaga
Ruck zuck ist man von ‘Moskitos’ umzingelt
''Moskitos''
die einem eine Tour mit Kamel oder Allradfahrzeug durch die Wüste zu den großen Sanddünen verkaufen wollen…worauf wir aber heute keine Lust hatten.
Man muß ihnen aber insoweitv recht geben, daß der Weg für schwere Motorräder und nur mäßig geübte Fahrer bei 38°C nicht so ganz das richtige ist. Da siegte dann (wie immer) die Vernunft.
Auf dem Rückweg noch nachgeschaut, ob wie den Einstieg zur Piste von M’Hamid/Tagounite durch die Wüste KemKem nach Merzouga finden. Das war keine Problem – denn die Piste ist (zumindest am Anfang) frisch renoviert und geschottert
frisch renoviert und geschottert
Die Sonne hier ist extrem intensiv – alles ist überstrahlt hell – zumindest wenn man die getönte Motorradbrille abnimmt. Bei Lufttemperaturen von gut 38°C kühlt der Fahrtwind dann nicht mehr wie von zu Hause gewohnt – sondern es ist als wenn man sich einen Fön ins Gesicht hält…
Es hat schon seinen Grund, warum hier über Mittag alle Siesta machen.
Am späten Nachmittag steht noch Fahrzeugpflege auf dem Programm. Der Stollenreifen hinten ist runter – und da jetzt mehr Asphalt kommt, können die K60 Scout wieder drauf. Außerdem knackt es am Ritzel verdächtig – oh – da könnte der Kettensatz wohl auch mal neu
Kettensatz wohl auch mal neu
Es empfiehlt sich dafür die Garage Iriki Zagora (N30° 19′ 21.6″ W5° 50′ 20.1″), die ausweislich der Aufkleber an der Werksattwand sowie der Fotogalerie diverse Rallyerfahrung vorzuweisen hat. Zudem haben die Werkzeug – und zwar nicht nur einen Hammer und einen Schraubenzieher.
Erst mal Preise verhandeln – dann geht es auch schon mit aller Kraft los
Garage Iriki Zagora (N30° 19'' 21.6" W5° 50'' 20.1")
Garage Iriki Zagora (N30° 19'' 21.6" W5° 50'' 20.1")
und nach kurzer Zeit sind Reifen und Kettensatz neu
Garage Iriki Zagora (N30° 19'' 21.6" W5° 50'' 20.1")

Kasse:
Lebensmittel: !0,00 EUR
Hotel: 57,00 EUR – Halbpension
Tanken: 21,20 EUR
Werkstatt: 35,00 EUR – 2x Reifenwechsel und Kettensatzwechsel (Material beigestellt)

Bleiben noch die Karte und Statistik für heute:
Karte
Statistik

2 Gedanken zu „Saharacamp 2015 – Tag 33: Tagesausflug nach M’Hamid“

  1. Hi Sandman, nach Wochen der Hitze und der sicher harten Sandkasten””spiele”” sind der Pool und etwas Komfort eine gute Idee. Auch darf sich der harte Biker nach über 30 Tagen einmal ausruhen. Dein Kettenritzel hat soviel erlebt, da ist ganz sicher Pfand drauf. Euch weiter eine schöne erlebnisreiche Tour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.