Streckenplanung schnell und einfach…

…mit Kurviger.de!  Bisher habe ich die Strecken oft mit Motoplaner zusammengeklickt – der sehr einfach und intuitiv zu bedienen ist, die Google-Suche verwendet und so sehr gut alle Ziele findet.

Damit komme ich wesentlich besser zurecht als mit Garmins Basecamp, das doch sperrig zu bedienen ist (dafür aber sehr tiefgehende Funktionen hat – damit kann man alles machen – man muß aber eine steile Lernkurve überwinden). Basecamp ist insofern für die Verwaltung und Nachbereitung der Strecken unbdingbar – zur reinen Streckenplanung gibt es aber einfacheres.

Sowohl Motoplaner als auch Basecamp können aber nicht automatisch schöne kurvige Motorradstrecken planen. Das ist mit dem kostenlosen online-Dienst Kurviger.de möglich. Seit letztem  Jahr läuft die Entwicklung und nach vielen Verbesserungen ist jetzt ein Stand erreicht, wo mich die Ergebnisse wirklich zufrieden stellen.

Die Bedienung ist ganz einfach 🙂 . Hier am Beispiel der Hinfahrt zum Edersee vom letzten Wochenende:

Startort Eingeben – Erst die Straße, dann den Ort. Während der Eingabe erscheinen schon die Suchergebnisse:

Startort Eingeben
Startort Eingeben

Als nächstes den Zielort – das braucht übrigens keine Straßenadresse zu sein. Es soll ja ins Albert Schweitzer Ferienzentrum gehen – das kennt Kurviger.de auch:

Zielort
Zielort

Ein Klick auf ‘Extra Kurvig’ und die Strecke wird berechnet (man kann auch ‘schnelle Strecke’ oder ‘kurvig’ wählen – im geografisch benachteiligten Norddeutschland hat sich ‘extra kurvig’ bewährt, in Bayern reicht auch ‘kurvig’ 🙂 ).

Strecke wird berechnet
Strecke wird berechnet

Ich bin ja paranoid – nochmal checken, ob Kurviger.de auch das richtige Ziel gefunden hat: Ja – hat es!

Ziel gefunden
Ziel gefunden

Sieht schon ganz gut aus – ich will aber über Fohlenplacken fahren. Kein Problem – einfach einen Wegpunkt auf die Straße nach Fohlenplacken setzen – die Strecke wird sofort neu berechnet.

über Fohlenplacken
über Fohlenplacken

Nun solls aber gut sein – die Strecke exportieren:

Strecke exportieren
Strecke exportieren

Ich wähle immer ‘Track’ – das ergibt dann auf dem Garmin Montana Navigationsgerät eine fixe Strecke – die exakt so aussieht wie geplant, völlig unabhängig davon, ob das Navigationsgerät dort Straßen kennt oder nicht. Die wird nicht neuberechnet – und Abbiegeansagen gibt es auch nicht. Das ist vielleicht nicht für alle geeignet – ich habe mich aber durchs Offroad- und Rallyefahren dran gewöhnt und komme damit gut zurecht. Beim Export einer Route wird die dann vom Navigationsgerät neu berechnet – und da kann dann was völlig anderes bei rauskommen…

Als letzten Schritt den Track in Garmin Basecamp importieren

importieren
importieren

und per ‘Senden an’ aufs Navigationsgerät übertragen.

Genauso einfach kann man auch Rundtouren planen: Einfach in Kurviger.de auf den Reiter Rundtouren klicken, Startort, Länge und bevorzugte Himmelsrichtung eingeben und fertig ist die Tagestour!

8 Gedanken zu „Streckenplanung schnell und einfach…“

  1. Ich hatte für dieses Wochenende Strecken mit Kurviger ohne Nachbearbeitung erstellt, kurvig für den Hinweg und ganz viel extra kurvig für den Rückweg. Es ging von bei Köln nach in der Nähe von Suhl (ca. 360 km pro Richtung). Für meinen Geschmack war in der mittleren Einstellung zu viel Bundesstraße in der Strecke. Das kann man in der Nachbearbeitung natürlich herausnehmen, ich wollte jedoch die originalen Strecken ausprobieren.

  2. …Windows will alles automatisieren und speichert seit einiger Zeit ohne Rückfrage im Downloadordner. Irgendwo kann man das umstellen, daß jedesmal nach einem Speicherort gefragt werden soll…

  3. …schalte meine Kommentare bloß nicht frei … is alles Spam … DENN jetzt klappte es
    tatsächlich … na mal sehen wohin ich dann dieses Jahr noch komme … fange erstmal mit ner Tour nach Kreuzlingen an, um mich nicht zu überfordern …DANKE mal wieder !!

  4. …wenn ich auf `setze Wegpunkte ` klicke springen meine Orte auf Koordinaten um …
    wie verwirrend … also da besser nicht raufklicken, denn rückgängig machen geht nicht, indem ich ein zweites Mal raufklicke …

  5. … ja – das liest sich echt einfach … doch kannst du mir sagen wohin der Track beim Export
    hin verschwindet und wo ich ihn suchen muss – um ihn in Basecamp importieren zu können … mein Rechner sagt mir nämlich nicht wohin er den steckt … in der Download Leiste zeigt er diesen Export nicht an … doch doch die Frage ist schon Ernst gemeint …. vlt. mag mein Rechner ja kurviger.de nicht mehr, … denn ich bekam das doch schon mal hin ….

Kommentare sind geschlossen.