Da fliegt ein Geist…

…über den Hof:

Ein Geist
Ein Geist

Nee – doch eher typische Artefakte einer billigen Netzwerkkamera. Was sich nicht bewegt ist scharf und deutlich – kann ja auch gut komprimiert werden. Da schadet dann auch die lange Belichtungszeit wegen lichtschwacher Optik nichts. Aber der Geist hat daher schonmal ordentlich Bewegungsunschärfe (obwohl der nun nicht wirklich schnell war) – und die verlustbehaftete Bildkompression ist dafür verantwortlich, das z.B. das Vorderrad fast komplett fehlt. Schlußendlich malt die Bewegungserkennung dann noch die Kästchen drum rum.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.