Kofferraum

Irgendwie bekommt man auf dem Motorrad ja gar nichts mit – das serienmäßige ‘Handschufach’ ist eher ein Witz – ist mit etwas erste Hilfe Material schon voll und außerdem läuft bei Regen das Wasser durch. Und immer einen Tankrucksack draufschnallen ist auch lästig. Also müssen Koffer her.
Einen gebrauchten Kofferträger von Touratech konnte ich bei Ebay günstig schießen – aber welche Koffer nehmen? Die handelsüblichen Alukoffer haben zwei Nachteile:
Sie sind teuer – und sie sind breit.
Das mag auf einer langen Reise aktzeptabel sein, ist aber nichts für den täglichen Gebrauch. Damit die Koffer nicht breiter bauen als der Lenker dürfen die je nur ca. 15 cm breit sein.
Die Lösung sind zwei Munitionskisten der US-Army:
Ausgangszustand
Die sind gebraucht billig erhältlich, stabil und garantiert wasserdicht – benötigen aber etwas Überarbeitung…
Dazu noch ein Anbausatz von G+G – das ist dann schon das teuerste am der ganzen Sache.
Gebohrt und Probemontiert:
Kiste mit Halterung
Dann noch lackiert
Munitionskiste lackiert
So sieht dann das Ergebnis aus:
Mit Koffern...

Mal sehen, wie sich das bewährt……nervig könnten auf Dauer die Vorhängeschlösser werden. Ich hoffe, daß die Lackierung vor Rost schützt und so schnell keine Nacharbeit nötig ist.
Nachteilig ist jedenfalls das hohe Gewicht: Ca. 6,5 kg leer.