Die Rallye El Chott…

…wirft ihre Schatten voraus. Mitte des Monats gehts los – und heute sind die Halterungen für das Explona Trackingsystem gekommen. Man merkt, daß der Veranstalter aus der Auto-Ecke kommt – denn es sind zwei relativ große Geräte die dann auch noch Blick auf den Himmel, teils Stromversorung und noch ‘ne extra Antenne benötigen. Im Auto leicht unterzubringen – aber am Motorrad schon schwieriger.

Da war das bei der Tuareg Rallye deutlich kompakter – jeder bekommt dort für den Notfall ein Spot, der einfach mit Kabelbindern am Rucksack befestigt wird. Und fürs Tracking gibts kein extra Gerät sondern der Veranstalter schreibt einfach ins Reglement, daß man am Tagesende den aufgezeichneten Track abliefern muß. Und da ‘eh alle ein Garmin GPS Gerät montiert haben, ist das auch kein Problem – das zeichnet den Track sowieso nebenher mit auf.

Der Lenker vom kleinen nervösen Motorrad ist schon mit meinem Navigationsgeraffel belegt – also muß eine andere Stellle gefunden werden. Hab mich dann für eine Montage auf dem Auspuff-Hitzeschutz hinten rechts entschieden, da sitzt es einigermaßen geschützt:

Explona Montage
Explona Montage

Links der Halter für das Trackinggerät – und rechts mit der Verkabelung der Halter fürs GPS-Ortungs und Iridium-Funkgerät für Notfälle.

Die Antenne ist eine irre schwere Magnetantenne. Auch hier wieder – fürs Auto gut, da wirft man die einfach aufs Dach und fertig ist die Laube. Das kleine nervöse Motorrad hat allerdings kaum Metall – und wenn, dann ist es Aluminium. Aber wozu gibts denn Kabelbinder – so lebt die Antenne nun auf dem Bürzel 🙂

GPS und Iridium Antenne
GPS und Iridium Antenne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.