Mit großen…

Große Maschine
und kleinen
Kleine Maschine
Maschinen geht es dem Dielenboden in Wohn- und Schlafzimmer an den Kragen.
Das Vergnügen hatte ich vor so 15 Jahren schonmal – und wollte das eigentlich nie wieder machen. Ist halt ein Tag Kampf im Staub. Naja – aber wie das so ist mit guten Vorsätzen – und irgendwer muß es ja tun.
Die Maschnen kamen wieder von Baumgarten – wie vor 15 Jahren. Sind auch noch die gleichen Maschinen – nur daß es diesesmal neben dem Flächenschleifer (große Maschine) und dem Kantenschleifer (kleine Maschine) noch eine Eckenschleifer (ohne Bild) dazu gab.
Die Fa. hat sich ganz schön entwicklet – vor 15 Jahren saßen die in der Schulenburger Landstraße und haben praktisch nur diese Schleifmaschinen vermietet. Inzwischen haben die meherer Standorte – und es gibt da Baumaschinen aller Art bis zum Minibagger…
Und was kostets: Gute 150 EUR incl. der verbrauchten Schleifbänder und -scheiben und 1 Tag / 2 Personen Arbeit.

Solarkollektoren im Winter?

Ja – im Lager. Die von Hans-Klaus nicht mehr verbaut werdenden schonmal gesichert für die neue Bleibe:
Solarkollektoren
Oben der Röhrenhalter, darunter ganz in Edelstahl das Sammelrohr und die Vakuumröhren in den Kartons darunter.
Und nein – das olivgrüne im Hintergrund ist ein Stückchen von einem antiquarischen Feuerleitrechner und gehört nicht dazu!

Der Estrich im Eingangsbereich…

…hat sich als sehr uneben und nicht tragfähig erwiesen. Also nichts mit mal schnell Fliesen legen – erstmal der alte Estrich raus
der alte Estrich rau
und neuer rein:
Estrich neu
Das darf jetzt erstmal gründlich trocknen bevor die Fliesen drauf kommen.