Am Sonntag mal nachgesehen…

…ob die Offroad-Runde ab Breitenhees noch fahrbar ist. Und was soll ich sagen – ist sie. Es sind inzwischen keine Verbotsschilder gewachsen und auch der Untergrund war zum Fahren sehr schön. Trocken, aber noch nicht staubig.

Bei Breitenhees

Dennoch gabs auf den Feldern schon fleißig künstlichen Regen.

Regen

Da konnte sich das kleine nervöse Motorrad nochmal austoben, bevor es jetzt während der TET-Skandinavien Tour in der Garage warten muß!

Karte
Statistik

Auf zur Heideblüte…

…in der Nähe von Bad Bodenteich in der Südheide. Ist das nicht schön!

Heideblüte
Heideblüte

Was? Ein bißchen mickrig? Weißt doch, daß die großen Flächen alle im Naturschutzgebiet liegen – und da darfste nicht rein!

War schon schwierig genug hier hin zu kommen! War wohl letztens etwas windig hier!

war etwas windig
war etwas windig

aber da geht noch mehr!

war etwas windig
war etwas windig

Eine Umfahrung war dann doch immer noch zu finden…

Und nun gibts nasse Stiefel

Furt
Furt

und weils so schön war, gleich nochmal 🙂

Furt
Furt

Aber einfacher wirds nicht – Bäume hatten wir ja länger nicht…

mal wieder Bäume
mal wieder Bäume

Sag hallo zum Trecker…

Trecker
Trecker

…und zu Heinrich Burmester 🙂

Heinrich Burmester
Heinrich Burmester

Als wenn uns solche kleinen Schikanen aufhalten würden…

kleine Schikanen
kleine Schikanen

…oder glitschige Brücken im Sumpfgebiet!

Sumpfgebiet
Sumpfgebiet

Der Weg wurde länger nicht benutzt..

Kawa läßt sich nicht abschütteln
Kawa läßt sich nicht abschütteln

Endlich: Licht am Ende des Tunnels (unter dem Elbe Seitenkanal durch)!

Licht am Ende des Tunnels!
Licht am Ende des Tunnels!

Und nach all dem Aufwand hör ich nur `die Heideblüte ist aber ein bisschen mickrig`. Sowas undankbares aber auch 🙂

Noch Karte und Statistik:

Karte
Karte

Lange Anfahrt, aber eine interessante Heiderunde.

Statistik
Statistik

Am Samstag mal die Runde…

…ab Breitenhees in einer ungewöhnlichen Zusammenstellung. Drei Kleine:

Drei Kleine
Drei Kleine

Mein kleines nervöse Motorrad, Franks Beta Alp, Thorben mit seiner nagelneuen CCM450

CCM450
CCM450

und Rolfs Seekuh

Seekuh
Seekuh

die alleine mehr Hubraum hat als die drei anderen zusammen 🙂 .

Aber Wasser mag sie – deshalb gleich nochmal durch den Fluß

Seekuh
Seekuh

Nutzt ja nichts – mußten alle dem kleinen nervösen Motorrad hinterherfahren.

Badetag
Badetag

Und sind alle gut durchgekommen – auch wenn dann doch mal eine Zielfixierung aufs andere Ufer auszumachen war, wodurch der optimale Weg verlassen und tieferes Wasser aufgesucht wurde…

Furt
Furt

Damits nicht zu einfach wird, hatte sich das kleine nernöse Motorrad einige kleine Schikanen einfallen lassen

Schranke
Schranke

die zu überwinden waren

Klotz
Klotz

Aber auch hier gab es keine Ausfälle. Und mit den folgenden Sandstrecken üben wir dann nochmal…

Insgesamt eine angenehme Tour, die trotz der deutlich unterschiedlichen Motorisierung gut geklappt hat!

Gut geklappt hat’s auch mit dem Wetter – zumindest in der Wildnis. Ein Gewitterschauer in Celle an einer Tanke abgewartet

Gewitter
Gewitter

und dann noch trockenen Reifens zu Thorben zum Abendessen!

Karte
Karte

Hallo Kälbchen, es ist …

…Sonntag Vormittag und die Sonne scheint. Das ist vielleicht das letzte schöne Wochenende dieses Jahr!
Kälbchen: Wo soll’s denn hingehen?
Ich: Na – einfach nochmal die Runde ab Breitenhees..

Ich: Nee Kälbchen, heute wird nicht in der Furt gebadet – der Wasserstnd ist hoch – und ich habe kein Lust auf nasse Füße!
Kälchen: Och nee – schade…
Südheide
Ich: Friß lieber von dem frischen Gras und lass Dir die Sonne auf den Sattel scheinen
Südheide
Kälbchen: Igitt – ich mag doch kein Gras!
Ich: Aber Benzin ist irgendwann mal alle – da solltest Du Dich langsam schon mal umstellen. Und schau mal – das Gras ist ganz frisch und saftig!
Kälbchen: ICH WILL ABER BENZIN!
Ich: Gibt’s hier aber nicht…
Südheide
Ich: Was ist wohl hinter der Schranke? Wenn Du Dich schlank machst, kommst Du dran vorbei.
Kälbchen: Geh’ man lieber zu Fuß vor – nicht das da noch wilde Tiere sind
Südheide
Ich: Ist ‘ne alte Kiesgrube – wird wohl nicht mehr regelmäßig abgebaut – und gelegentlich scheinen Quads drin zu fahren. Sollten wird uns nächstes mal genauer ansehen!

Ich: Ach Kälbchen, was machste Denn! Wir waren doch schon fast rum!
Südheide
Kälbchen: Ich wollte doch nur der Pfütze ausweichen, damit Du keine nassen Füße kriegst.
Südheide
Ich: Aber da mußte doch trotzdem auf den Weg achten!
Kälbchen Hab ich doch!
Ich: Nee – wohl nicht! Sonst hätteste den glatten Ast auf dem Boden doch gesehen!
Kälbchen: Hab ich doch gesehen!
Ich: Und warum fährst dann trotzdem drauf?
Kälbchen: Ich dachte, ich schaffe es drüber!
Ich: Aber doch nicht in dem spitzen Winkel!

Ich: Und die Kette brauchste deswegen auch nicht gleich abwerfen und reinwickeln!
Südheide
Kälbchen: Das ist doch Deine Schuild! Du bist für die Kettenspannung zuständig!
Ich: Jaaaa – aber es wäre viel einfacher, wenn Du die Kätte nicht immer so schnell längen würdest!
Kälbchen: Und dann haste mir noch die Kettenführung geklaut und bei der blöden Sertao angeschraubt. Dabei braucht die die gar nicht!
Ich: …
…naja -nichts was man mit dem erweiterten Bordwerkzeug nicht innerhalb von 15 Miunten wieder hinbekommen würde…
Südheide
Ich: Naja, hast Dir wenigstens ein idyllisches Plätzchen für Dein Nickerchen ausgesucht…
Kälbchen: Blödmann!
Ich: Du mußt auch immer das letzte Wort haben!
Kälbchen: Ja!