Into the dark

18:18h – 3°C – bedeckter Himmel ohne Mond – völlige Dunkelheit – leichter Regen – kräftiger Wind. Das ideale Motorradwetter:
Das ideale Motorradwetter:
Braunschweig – Madamenweg. Kurz vor der Durchfahrt zum Raffteichbad. Da reißen auch die 60W H4 Halogenlicht nichts mehr raus.
Naja – dennoch gut durchgekommen – nach ‘ner Stunde werden zwar die Fingerspitzen trotz Griffheizung und Winterhandschuhen etwas kalt – aber sonst ist alles dicht und ‘Kältefest’.

Blue Skies Over Dundalk Hannover

Heute gab’s schönes, klares, sonniges Wetter – aber bei nur 5°C – Brrrrrrr. Daher nur eine kurze Tour nach Springe und dann noch knapp 4 km zu Fuß auf den Bröhm
Hier die Blue Skies Over Dundalk Hannover:
Blue Skies Over Hannover
Gesehen vom Annaturm aus im Deister. Das ist übrigens ein ausgesprochen hübscher Aussichtsturm:
Annaturm
Aber paßt sich als ehemaliger Funkturm gut in die Umgebung ein – auf dem Bröhm schießen die Antennenmasten in die Höhe – die meisten gehören wohl zum Flughafen Hannover:
Antennenmasten Im Deisetr

Mal wieder als…

Weichenflüsterer im Einsatz. Diesesmal in Braunschweig im alten Büro als freischaffender Künstler für die Unterstützung bei der Zulassung der neuen Antriebsversion:
Weichenantrieb
Ja – es ist Absicht, daß man auf dem Foto nichts interessantes sieht – denn für das Interessante bezahlen andere…

Nun muß das Kälbchen wieder tagsüber draußen bei den Drahteseln auf meinen Feierabend warten. Es steht wie früher in der Pole-Position direkt am Zugang:
Kälbchen wartet bei den Drahteseln
Aber ist vielleicht besser als nichts – bei dem traurigen Wetter sonst (seit Tagen alles Grau in Grau mit Nieselregeln) würde es sonst womöglich gar nicht rumkommen.

Das heist auch – es gibt wieder das gewohnte Essen in der Mensa der Uni Braunschweig:
Essen in der Mensa
Hier zeigen sich ganz deutlich die Schwächen der Kompaktkamera: Denn so schlecht wie auf dem Foto sieht es in der Realität nicht aus – und vor allem schmeckt es viel besser als es hier aussieht…Was gab’s denn heute: Aktionsessen Porksteak mit Käsekruste und Cranberry Dip, dazu Wedges (das ist dann: Schweinenackensteak mit Käse überbacken, Kartoffelspalten und süße, fruchtige Soße), Rote Linsensuppe mit frischer Petersilie, Quarkspeise mit Blaubeerkompott, Kakao und als Extra-Nachtisch Dickmich mit Waldfrüchtekompott geschichtet (im Glas).

Hilfe – mein Tank ist noch voll

Na – dem kann abgeholfen werden. Also auf nach Burgdorf und zusammen mit Jens Stefan beim Tankleerfahren für sein Saisonende (und gleichzeitig Saisonbeginn 🙂 ) unterstützt:
Saisonende
Einmal nach Gardelegen beim vielleicht letzten angenehmen Tag dieses Jahr
Gardelegen
Von Burgdorf aus immer straight nach rechts auf der B188 lang. Hinter Wolfsburg wirds dann schön zu fahren – wenig Dörfer, wenig Verkehr und immer wieder Ausbaustrecken in perfektem Zustand.
Karte
Ist spät geworden 🙂
Statistik

Wer hätte denn gedacht…

…daß der Oktober noch einen Sonnentag mit über 20°C bringt.
Da war nochmal Westharz angesagt – gestern Abend schnell noch die Route ins Navi geladen und heute morgen dann los.
Aber irgendwie habe ich wohl die falsche Route erwischt – Westharz war es – aber nicht die optimierte Rouite die ich eigentlich wollte. Naja – mußte ich etwas improvisieren, was auch kein Problem war…

Los gehts die B65 nach Sehnde raus Richtung Salzgitter.
Bei Söhlde gibts den Ausblick auf den Windmühlenwald
Windmühlenwald
weiter durch
Burgdorf
– nein nicht dieses, auch nicht dieses , sondern dieses Burgdorf war es. Mit idyllischer Kirche im Ortskern, hinter hohen Bäumen versteckt:
Kirche Burgdorf
Es folgt ein Stück A395 auf dem das Kälbchen zu fliegen versucht hat – hat aber nicht geklappt, es ist einfach zu schwer um abzuheben.
Weiter durch Bad Harzburg auf’s Torfhaus – hier der Brockenblick:
Brockenblick
Weiter durch den Nationalpark Harz nach St. Andreasberg, Silberhütte, Herzberg am Harz und Osterode, vobrei an der Sösetalsperre
Sösetalsperre
Über Riefensbeek, Clausthal Zellerfeld, Schulenberg im Oberharz zur Okertalsperre – heute ziemlich leer:
Okertalsperre - heute ziemloch leer
In Goslar etwas Kultur mitgenommen: Das Breite Tor:
Das Breite Tor
und die Kaiserpfalz
Kaiserpfalz
mit den Löwen
Löwen
Dann wieder Richtung Hannover: Einen Schlenker über Bad Salzdethfurth, Diekholzen mit der schönen Kurvenstrecke, durch Hildesheim (und nein – den dortigen Dom habe ich mir heute nicht mehr gegeben) über die B6 nach 127.0.0.1
Karte
Statistik

Hermann im Minirock…

…steht bei Detmold auf’m Berg und schaut dumm in der Gegend rum:
Das Hermannsdenkmal
Das Hermannsdenkmal ist ein weiteres Monumentaldenkmal das schon von weitem sichtbar ist
Hermannsdenkmal
und von nahem eigentlich viel zu groß:
Hermannsdenkmal
Es erinnert an die Varusschlacht – dafür steht es zwar an der falschen Stelle – richtig wäre Bramsche-Kalkriese so 100km entfernt – und Arminius der Cherusker heist auch nicht Hermann – aber wer wird sich von solchen Details schon den Spaß verderben lassen – immerhin steht es landschaftlich schön und bietet bei dem heutigen Sonnenschein eine gute Aussicht.

So wurde es 1926 zum 50-jährigen Jubiläum gesehen – ganz im Stile der Zeit:
Hermannsdenkmal

Hin- und Rückweg über unterschiedliche Strecken, wobei ich auf der Rückfahrt die Durchquerung von Hameln hätte vermeiden sollen…
KarteStatistik
Eine kurze Runde zum Aufwärmen. Da für morgen noch besseres Wetter angesagt ist, gibts da nochmal Westharz 🙂 .