USA Süd-West, Tag 36: Ridgecrest

Auf dem Nachbarparkplatz: Was bitte ist das für eine Kasperkiste?

Ansonsten ist heute ‘Hausarbeit’ angesagt. Wäsche waschen – insbesondere die Motorradklamotten haben es deutlich nötig.

Noch was extra Verpflegung für den Flug. Aber es ist zum Verzweifeln: Chips gibts nur in Großpackungen: Party Size. Aberich will doch im Flieger gar keine Party schmeißen!

Meine kliene Africa Single kommt dann auch aus der Inspektion. Alles frisch gemacht dass es beim nächstenmal gleich los gehen kann. Hinten probiere ich dann mal den Dunlop D606 Reifen aus:

Auswahl gabs beim Desert Sport Center jedenfalls reichlich. Man beachte das im Reifenhaufen vergrabene Motorrad 🙂 .

So steht meine kleine Africa Single nun unter ihrer schwarzen Decke (denn es ist hier Wüste und es staubt ordentlich im Lagerraum) bis zum nächstenmal!

Tschüss und schlaf gut!

 

2 Gedanken zu „USA Süd-West, Tag 36: Ridgecrest“

  1. Ruhetag: An diesem ganz besonderen Tage sollte doch (eigentlich) die Arbeit etwas ruhen. High Five von mir und Dir alles Gute. Vor allem eine störungsfrei Heimreise.
    Und gern auch hier: Grossen DAnk für deine superfleissigen & guten Lifeberichte hier.

    p.s.: Re: ‘Kasperkiste’: Aber aber, das ist doch ein superduper hochgelegtes Fahrwerk für krasse Gegenden. So wird die Reisegruppe nicht durch geschüttelt sondern mild ‘gesänftet’. Das kennen wir beide doch von den ‘Mondautos’ auf Island.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.