USA Süd-West, Tag 34: Yucca Valley – Barstow

Nachtrag von gestern Abend: Sonnenuntergang in der Wüste.

Es geht heute noch ein Stückchen durch die Wüste – am Straßenrand sinden sich immer mal ‘roadside attractions’.


Und dann geht es plötzlich in die San Bernardiono Mountains – aus der heissen, flachen Wüste bis auf frische 2500m.

Und es blüht überall gelb am Wegesrand.

Nach den Kurven in den Bergen gehts wieder geradeaus durch eine Ebene…

…bis nach Barstow.

Da gibts einen Bahnhof. Der sieht aber so aus, als sei er von McDonalds übernommen worden.

Und richtig – es gibt zwar noch Gleise – aber vom Bahnhof keinen Zugang dazu. Und natürlch kein Personenverkehr.

Hier ist verwirklicht, was die DB in Deutschland noch nicht geschafft hat. Kein störender Bahnverkehr mehr – ausschließlich Fressbuden.

Und eigentlich ist doch Ronald McDonald abgeschafft. Das hat man in Barstow aber noch nicht mitbekommen!

Eigentlich wollte meine kleine Africa Single noch 100 Meilen auf der alten Route 66 machen, die durch Barstow führt. Aber das lassen wir mal lieber – die Reifen müssen morgen noch halten und man sieht schon was vom weißen!

Also gehts nur noch zum Duschen, damit ‘se morgen zum Reifenwechsel und Inspektion nicht völlig eingestaubt ist.

Wie immer noch Karte, Statistik (in Meilen) und Höhenprofil

Ein Gedanke zu „USA Süd-West, Tag 34: Yucca Valley – Barstow“

  1. Bei all den wüsten Wüsten ‘noch’ immer coole Tourtagebücher & Fotos. Kompliment. Endlich ab und an mal kleine Gebirge. Re: Profil: Cooles Muster – zudem nur auf jeder 2 Stolle; hast du aus der Kette jedes 2 Glied rausgenommen, damit dein Dreambike profisparend von jeder 2 Stolle zur übernächsten springt?
    Sparmassnahme par excellence (;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.