USA Süd-West, Tag 28: Guerrero Negro – San Felipe

Heute morgen ist es bedeckt und kühl – mal grade 20°C.

Die Tankstelle am Ortsausgang von Guerrero Negro. Machen wir mal lieber noch eine Flasche voll, denn es kommt dann lange nichts. Sicher ist sicher!

Es dauert nicht allzu lange und ich muss die erste Schicht ausziehen – denn sobald man sich von der Küste entfern, wird es wärmer. Währenddessen bekommt meine kleine Africa Single Besuch.

Die Großen sind ohne Gepäck unterwegs, denn sie haben ein Begleitfahrzeug dabei. Die Welt kann ja so ungerecht sein 🙂 .

Es ist geschafft. Ich hätte die Extra Flasche Benzin nicht gebraucht. Der Flaschen-Benzinverkäufer an der Abzweigung der Strasse 5 von der Strasse 1 war nicht da – aber die Tankstelle 100 Meilen südlich von San Felipe hatte Benzin – das ist keineswegs sicher, denn es ist eine aufgegebene Pemex-Tankstelle, die von irgend jemandem weiter betrieben wird. Daher ist auch alles Pemex übermalt. Und die kriegen halt nicht immer Benzin. Dann wäre das knapp geworden.

Unterwegs noch ein Blick auf den Golf von Kalifornien – inzwischen sind es 35°C und man hält am besten nich an!

Das Tegesziel San Felipe wird dann ohne Probleme erreicht. Dort fahren die Blues Brothers durch die Straßen…

…die Bullen werden gefahren…

…und die Fischer lassen ihre Boote zu Wasser.

Wie immer noch Karte, Statistik (in Meilen) und Höhenprofil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.