Spanien Tag 21: Puebla de Roda bis Albi

Heute heisst es Abschied nehmen von den Pyrenäen mit den schneebedeckten Gipfeln.

Gipfel

Wir haben uns dafür heute ein Wurmloch durch die Berge gesucht:

Wurmloch

Einmal drücken, und die Schranke geht auf. Ach – gar nicht nötig, geht auch so auf!

drücken

Auf der anderen Seite ist Frankreich – da siehts gleich ganz anders aus!

Frankreich

Nee – nicht gleich, aber bald. Wir verlieren schnell an Höhe und lassen die Pyrenäen hinter uns. Hier hatte ich noch keine Verpflegung eingekauft:

keine Verpflegung

Wie das so ist – wenn eine schöne Pausenmöglichkeit kommt ist es zu früh, zu spät, man hat noch kein Proviant gekauft oder hat grade Pause auf irgend einem Supermarktparkplatz gemacht, weil ewig nichts passendes kam.
Es geht an diesem sonnigen Frülingstag gefühlt ohne Ende über französische Landstraßen durch leicht hügeliges Gelände.

hügeliges Gelände

Wir kreuzen dann noch den Canal du Midi – der liegt verlassen da, einzig der Treidelweg wird von einigen Radfahrern genuzt.

Canal du Midi

Was für ein Konrast zur parallel verlaufenden Autobahn, die wir kurz danach queren.
Schluß ist heute im Ibis Budget Hotel in Albi, der Hauptstadt des Departments Tarn.

Albi

Bleiben noch Karte, Statistik und Höhenprofil für heute:

Karte
Statistik
Höhenprofil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.