Neue Festplatte für den Server…

…nachdem er mir die Tage schrieb, dass eine ausgefallen war. Links die Alte, rechts die Neue:

HDD

Es ist das Nachfolgemodell, bei dem muß man die Serie Red-Plus kaufen, um CMR (Conventional Magnetic Recording) zu erhalten, wie es für Server-Einsatz empfehlenswert ist. Ist aber kein großer Preisunterschied – 2TB Festplatten gehören ja heutzutage zu den kleinen und sind innerhalb der letzten 5,5 Jahre doch deutlich im Preis gefallen.

Die alte links sieht noch gut aus – hat aber offenbar eine defekte Elektronik. Der Ausfall erfolgte nach 5,5 Jahren und knapp 50.000 Betriebsstunden. Damit hat sie die vom Hersteller angegebene mittlere Lebensdauer von 1.000.000h deutlich verfehlt. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Es sind jetzt noch 3 alte Festplatten im Rennen: Zwei Seagate und eine Western Digital. Ich hatte bei der Ausrüstung auf Diversität geachtet – nicht daß mir duch Serienfehler zwei Fesplatten nahezu zeitgleich ausfallen.

Der Austausch war kein Problem: Die neue Festplatte in den Einschubrahmen geschraubt, in der Server geschoben und dem gesagt, daß er die als Ersatzplatte in das RAID 1 einbauen soll. Nach gut 2 Stunden war dann das Resilvering erledigt – alle Daten sind jetzt wieder doppelt vorhanden und der Pool-Status zeigt Fehlerfreiheit.

Und schnell liefern kann nicht nur Amaon. Die Ersatzplatte gestern Nachmittag beim Böttcher Büromarkt bestellt (da war die grad am billigsten), und heute früh klingelt schon GLS an der Tür mit der Lieferung. Ich hatte da eigentlich erst im nächsten Jahr mit gerechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.