Durch die Brust ins Auge…

…oder vielmehr die Daten zweimal um die halbe Welt:

Dateverwurstung

Vom Server hier  im Serverraum geht die Bildschirmausgabe und Maus/Tastatur auf einen KVM-Umschalter. Der kann das Bild nicht nur lokal darstellen, sondern auch über Netzwerk weitergeben.

Da es vor Ort kein offenes Internet gibt, geht das an einen Laptop, der über einen Mobilfunkrouter eine Verbindung ins Internet aufbaut. Darauf greift der Spezialist in Bankok per Team-Viewer Verbindung zu.

Gleichzeitig hat er ein Teams Meeting mit mir offen, so daß ich auf meinem Laptop im Nachbargebäude, der über einen weiteren Mobilfunkrouter Internetzugang hat, ebenfalls den Server sehen kann – und auch das, was dort aus Bankok gemacht wir.

Erstaunlich, daß das über so viele Zwischnestationen funktioniert – und dabei noch einigermaßen schnell und bedienbar ist. Jedenfalls konnte das Problem gelöst werden.

2 Gedanken zu „Durch die Brust ins Auge…“

  1. kannste hier nicht mal ein anderes Bild posten ?
    Blümchen oder so … der Laptop mit den Kabeln sieht auf den ersten Blick irgendwie nach Intensivstation aus ….

Kommentare sind geschlossen.