Kurs Süd, Tag 21: Auf See – Genua – Gardasee

Morgns um 0800h legt die Fähre in Genua an. Dann heisst es einmal durch Genua – Verpflegung für den Tag besorgen. Und zum Hinterausgang raus. Ich habe mir eine kleine gelbe Straße über die Berge im Hinterland von Genua rausgesucht statt die Autobahn zu nehmen. Es geht gleich in die Berge.

in die Berge

Die Straße wird schmaler…

schmaler

…und irgendwann endet der Asphalt.

endet der Asphalt

Dafür wächst dann Gras in der Mitte 🙂 .

Gras

Mit einer sooooo kleinen Straße hatte ich bei der Planung nicht gerechnet – sie fürhrt durch den Parco Naturale Regionale dell’ Antola. Und Natur haben sie da.

Natur

Irgendwann wurde die Straße dann wieder breiter, dafür setzt Regen ein, der mich in Form wiederkehrender Gewitterschauer heute den ganzen Tag begleiten wird.

Regen

Na sowas schon wieder!

Straße gesperrt

Aber da passen wir durch! Und wir sind ja leicht, uns wird die baufällige Brücke schon noch aushalten!

Straße gesperrt

Die kleinen Straßen zu Beginn haben ziemlich aufgehalten – damit ich heute das Ziel noch erreiche habe ich dann ein Stück Autobahn eingeschoben. Davon gibts keine Fotos – aber eines vom Zielgebiet: Beim Monte Baldo am Gardasee.

Monte Baldo am Gardasee

Das werd ich mir morgen mal genauer ansehen.

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Statistik
Höhenprofil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.