Island Tag 27: Hella – Vik

Heute wird Tag der Wasserfälle. Es geht mit dem Urridafoss los – mal wieder einer der größten isländischen Wasserfälle – diesesmal nach Volumen. Ich glaube mich zwar zu erinnern, daß das der Dettifoss auch von sich behauptet – aber seis drum.

Urridafoss

Der nächste Wasserfall gehört Thorsteinn Erlingsson

Þorsteinn Erlingsson

…dem bekannten isländischen Dichter. Was – noch nichts von ihm gehört?

Þorsteinn Erlingsson

Aber es kann ja nicht nur Wasserfälle geben. Schau – daß ist der Eyjafjallajökull – der größte Verlustbringer der Luftfahrtindustrie vor Covid-19.

Eyjafjallajökull

Den versuchen wir heute zu umrunden!
Durch Geröllwüste…

Geröllwüste

…und einen Canyon…

Canyon

…geht es vorbei an skurilen Steinformationen.

Steinformation

Diese Schlucht heisst Markarfljotsgljufur und ist Unesco Naturerbe.

Markarfljotsgljufur

Die hat natürlich auch einen Wasserfall!

Markarfljotsgljufur

Die Umrundung endet hier:

Furt

Die Furt ist eine Schnmelzwasserfurt vom Gletscher – und die warmen Temperaturen der vergangenen Tage sind dafür gar nicht gut.

Furt

Ist ziemlich tief – und durch das milchige Wasser sind dicke Felsbrocken in der Furt erahnbar.

Furt

So verrückt bin ich dann doch nicht. Immerhin die Umrundung halb geschafft.
Es geht den gleiche Weg zurück – dabei noch einen besseren Blick auf den Gletscher.

Gletscher

Diese Brücke wird doch wohl meine Sertao II noch tragen.

Brücke

Da Ihr das hier lesen könnt, hat sie gehalten 🙂 .
Als nächstes kommt der Seljalandsfoss…

Seljalandsfoss

…den man auch von hinten angucken kann.

Seljalandsfoss

Einschub: Das ist heute wieder wunderbarer Sonnentag!

Sonnentag

In der Steinahellir-Höhle wächst der Farn von der Decke.

Steinahellir-Höhle

Die war früher als Schafstall genutzt – irgedwie macht sich das noch bemerkbar.
Und der nächste Wasserfall: Skogafoss

Skogafoss

An der Küste bei Vik: Dyrholaey

Dyrholaey
Dyrholaey
Dyrholaey

Der schwarze Strand bei Vik

schwarzer Strand

Die bekannten Basaltfelsen am Strand sind nicht mehr zugänglich – es wurden zu viele unvorsichtige Touristen vom Ozean geholt.

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Statistik
Höhenprofil