Island Tag 25: Reykjavik – Landmannarlaugar

Es geht wieder weiter- grobe Richtung ist die Südlüste lang.
Für die Sertao II hier die Erklärung für Torleidi und Co.

Torleidi

Es geht im Großraum Reykjavik erstnmal über Asphalt und später über Schotter in die Berge. Teils staubt es ganz ordentlich.

Staub

An der Abzweigung.

Abzweigung

Du kriegst hier was!

Tanke

Es geht die F208 laqng in den Fjallabak Nationalpark bis nach Landmannarlaugar. Das ist ein beliebtes Ziel und aus Reykjavik grade noch als Tagestour zu errechen. Die Piste ist demzufolge ziemlich wellblechig.

wellblechig

Die Landschaft hier ist nicht von dieser Welt!

Landschaft
Landschaft

Zweifarbiger Lavastein

Lavastein

Vor der Ankunft in Landmannalaugar haben die Ranger eine Furt gestellt – damit es nicht zu einfach ist, ist dienetwas aufgestaut. Dennoch nicht tief, und vor allem nur wenig Strömung.

Furt

Nichts was die Sertao II vor irgendwelche Probleme stellen würde.

Furt

Es ist heute Montag – die Isländischen Sommerferien haben geendet und die Touristenzahl ist gering. Es ist demzufolge angenehm leer – nur eine gute Handvoll Zelte und Camper sind da – die meiste Fläche ist frei.

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Statistik
Höhenprofil