Kaokoland – Tag08: Canyon Roadhouse bis Betta

Guten Morgen, 2020!

Guten Morgen

Das wird heute wieder ein warmer und sonniger Tag! Die wenigen Wolken werden bald verschwunden sein.
Es geht erstmal eine ganze Ecke über schnelle Schotterautobahnen bis nach Seeheim – ein Bahnhof an der Strecke Lüderitz – Keetmanshoop. Außer einigen Gleisen, dem Hotel Seeheim, das eine Erfrischung bereithält und einigen Hütten gibts da aber nichts.

Hotel Seeheim

Es gibt übrigens Waser in der Wüste! Das kleine nervöse Motorrad war so begeistert, daß es erstmal eine Erfrischung nimmt.

Erfrischung

Eigentlich hätte ich da auch eher drauf kommen können, daß eine ständig überflutete Betonfurt einen astrein glitschigen Biofilm aufbaut.
Es folgt eine Überführungsetappe immer entlang der Bahnstrecke nach Aus…

Überführungsetappe

ins Bahnhofshotel…

Bahnhofshotel

zu Schokoladenkuchen. Draußen nur Kännchen 🙂

Schokoladenkuchen

Ein Fahrplan von 1914 zeigt für die Strecke 2 Züge je Woche und Richtung. Wozu man dort eine Eisenbahn durch die Wüste gebaut hat, erschließt sich mir nicht. Vermutlich strategische Gründe – damit konnte und kann man jeden Unsinn begründen – auch einen Elbe-Seitenkanal.
Es kommen nochmal 150km über teils sandige Pisten -links die Namib, rechts eine Bergkette.

Piste
Berg

Heute war mit fast 500km ein langer Tag – dafür gibts einen Schattenparkplatz 🙂 im Betta Rest Camp.

Schattenparkplatz

Das Duwisib-Castle liet nicht weit weg – ich war aber nach dem Tag nicht mehr motiviert, da noch hin zu fahren. Eine kalte Dusche und etwas Entspannung mit kalten Getränken sind heute wichtiger. Da muß man Priorotäten setzen 🙂 .
Den Wikipedida-Eintrag dazu sebst mal suchen – das Schloß hat eine interesante Geschichte!

Ansonsten hat mein Telefon jetzt eine namibische SIM-Karte – der Kauf geht sehr angenehm von Statten – no questions asked. Vor allem ist keine lästige Identitätsfeststellung nötig, mit der man sonst in vielen Ländern gegängelt wird (wegen der Teroristen – wissen schon…). Das nutzt nur nicht allzu viel – denn die letzen 2 Tage war kein Netz vorhanen. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Spätestens in Windhoek soll es 4G geben 🙂 .

Bleiben noch Karte, Höhenprofil und Statistik für heute:

Karte
Höhenprofil
Statistik

2 Gedanken zu „Kaokoland – Tag08: Canyon Roadhouse bis Betta“

  1. 10 km von Betta hatte ich einen Reifenschaden – der gute K60 war aufgerissen. Bin dann mit Christianes Motorrad nach Betta gefahren, einheimischen und Pickup zurück gefahren, das Motorrad verladen und die haben den Mantel von innen geklebt. Übernachtet haben wir dann dort auch.

Kommentare sind geschlossen.