Es sind zwar noch drei Wochen…

…bis es für das kleine nervöse Motorrad zur Verschiffung nach Kapstadt geht – aber es wollte nach den beiden Touren durch den niederländischen Staub schonmal etwas Zuwendung haben:

das kleine nervöse Motorrad

Es gibt schon wieder neue Reifen – dabei sind die alten doch noch fast gut.  Aber die Kaokoland-Tour im Januar wird gute 6000km umfassen – und da will ich kein Risiko eingehen, zwischendrin ohne Profil da zu stehen.

Mitas C-02 Stone King

Aber die alten Reifen trägste dann noch auf, versprochen?

Seit dieser Geschichte hat das keine nervöse Motorrad eine offfene Ritzelabdeckung, so daß man schnell mal nachschauen kann. Und auch , wenn noch etwas Fleisch drauf ist – der Verschleiß am Ritzel ist schon deutlich. Das also sicherheitshalber auch getauscht. Die Kette und das Kettenrad sollten es noch 6000km machen.

Ritzel alt und neu

Die nächsten Tage gibts noch ‘nen Zusatzscheinwerfer und den Kamerahalter, einige Probefahrten 🙂 und dann kommt noch das Sportkennzeichen ran und es kann losgehen.

4 Gedanken zu „Es sind zwar noch drei Wochen…“

  1. Jambo Chris, habari? Leg etwas Lametta um die neuen ‘Schuhe’ ihr startet ja am 2. WeihnTag / 26.12…. – dazu 1 Sprühdose Scottoiler TMX 365 Off-Road Protectorspray (ökol. abbaubar). Dann bleibt das Bike selbst im Kaokoland blitz-sau-ber… oder so ähnlich (;-). Eine Containerdusche im Atlantik erzeugt ein Muffelmikroklima im Container – das TMX ‘Deo’ hilft auch dagegen. Hakuna Matata.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.