Rumänische Karpaten – Tag 09: Sighisoara bis Sibiu (Hermannstadt)

Heute geht es erstmal noc hein Stück durch Transsylvanien. Hatte ich schon erwähnt, daß die evangelischen Wehrkirchen für diese Gegend typisch sind? Hier die in Biertan:

Wehrkirche

Aber damit wollen wir uns heute nicht mehr aufhalten. Es geht an alten Ölquellen vorbei…

Ölquelle

…durch lichte Buchenwälder…

Buchenwälder

…in Richtung der Fargarus-Berge:

Fargarus-Berge

Wenn man schon mit dem Motorrad in Rumänien unterwegs ist, ist die Transfaragasan-Straße natürlich ein Muß.

Transfaragasan
Transfaragasan

Viele Bilder habe ich davon nicht, denn nachdem ich mich an die Spitze der trödeligen Autokolonne gesetzt hatte, wollte ich diese Position natürlich nicht für Fotos riskieren. Schaut Euch einfach welche aus dem Internet an, so viel hat sich da nicht geändert
Mit dieser Straße hat sich Nicolae Ceausescu jedenfalls ein Denkmal in die Karpaten zementieren lassen – Bauzeit 1970-74 ohne Rücksicht auf Verluste. Das ist der erste Peak im Höhenprofil.
Auf dem Pass ist ordentlich was los – fliegende Häündler bieten alles mögliche an und an der Parkplatzzufahrt stauts sich.

Auf dem Pass

Wie schön ist es da, daß der Weg bergab teilweise abseits des sonstigen Verkehrs über eine Schotterpiste…

Schotterpiste

…immer am Stausee lang führt.

Stausee

Am Staubauwerk steht Prometheus mit den elektrischen Blitzen.

Prometheus

Es kommt dann noch ein niedrigerer Schotterpaß, der aber wieder anspruchsvolle steinige und ausgewaschene Strecken bietet.

steinige und ausgewaschene Strecke

Was ist das? Machen die Orthodoxen jetzt auch einen auf Wehrkirchen?

Wehrkirche?

Ist jedenfalls neu gebaut und in meiner Karte noch nicht aufgeführt.
Hinter diesem Tor…

Tor

…verbergen sich die letzten Kilometer bis Sibiu, die noch eine defekte Brücke bieten:

Brücke?

Na – dann eben nebendran vorbei. Der Wasserstand ist niedrig, wenn auch die Strömung ziemlich stark und der Grund grob steinig. Aber nichts, was die Sertao II nicht schaffen könnte!

Furt

Die letzten Kilometer nach Sibiu staue ich mich dann bei 32°C durch. Ich weiß schon, warum ich große Städte in der Regel meide. Aber heute habe ich ein städtisches Hotel gebucht, um noch was von der Stadt zu sehen. Aber vieleicht hätte ich doch dem Vorschlag aus dem Buch folgen sollen und im Vorort bleiben sollen?

Bleiben noch Karte, Höhenprofil und Statistik

Karte
Höhenprofil
Statistik