IZI-Meeting Tag 3: Soft and Light Enduro Tour

Heute stehen verschiedene Aktionen auf dem Programm und ich entscheide mich für die von Jana und Bartek ausgearbeitete Soft and Light Enduro Tour. Das scheint mir in Anbetracht der Niederschläge der letzten Tage und den weitgehend abgefahrenen Reisfen der Sertao II als die interessanteste Tour.

Da war ich nicht der einzige der so dachte, denn der Andrang ist groß. Es gibt dann zwei große Gruppen…

Gruppe 1
Gruppe 1

…was fürs Fahren im Gelände nicht ideal ist. Die Sertao hält den letzten Platz in der ersten Gruppe – denn sie hat den Track für heute auf dem Navigationsbrikett und kann den auch anwenden. Falls die Gruppe auseinanderreißt kann sie die versprengten dann wieder auf den richtigen Weg führen – das sollte dann auch einmal notwendig werden.

Es ist erstaunlich: Obwohl die Tracks vorher verteilt wurden hat die fast keiner installiert und kann mit Tracknavigation umgehen…

Es dauert nicht lang und die erste AT begibt sich auf Abwege,

Abwege
Abwege

der Matsch auf den Feld- und Waldwegen ist glischig und bei nur etwas zuviel Gas geht das Hinterrad weg. So gibt es immer mal wieder Staus, was dem Spaß aber keinen Abbruch tut 🙂 .

Stau
Stau
Über Feldwege
Über Feldwege

Im Riesengebirge gab es frischen Schnee…

Schnee im Riesengebirge
Schnee im Riesengebirge

…und bei uns über den Tag hinweg immer mal kleine Schauer.

Aber was solls – die Sertao II hat sich ordentlich eingesaut – sonst darf das ja nur das kleine nervöse Motorrad 🙂

ordentlich eingesaut
ordentlich eingesaut

Jedenfalls hats Spaß gemacht – und bei Rückkehr war alles vorbereitet für hungrige Fahrer 🙂 – die gesamte Verpflegung ist übrigens im Preis enthalten und die ist keinesfalls knapp bemessen.

Totes Tier
Totes Tier

Zum Abendprogramm berichtet dann White Wolf über seine Winter-Nordkaptour und Elspeth Beard – wohl die erste Motorrad-Weltreisende – über Ihre Tour, bevor der Abend wieder mit Live-Musik endet.

Bleiben noch Karte und Statistik für heute:

Karte
Karte
Statistik
Statistik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.