Der Blinkerschalter nach zweimal Wüstenrallye

Im inneren komplett versandet – da schaltet nix mehr. Auf einer Rallye braucht man zum Glück auch keinen Blinker!

Blinkerschalter
Blinkerschalter

Hier in Deutschland wäre ein funktionierender Blinker aber doch praktisch. Also alles zerlegt – aufpassen daß keine Kleinteile abhauen – gereinigt und neu gefettet (mit dem guten Siemens Wählerfett – aka Vaseline)

Blinkerschalter
Blinkerschalter

Nun gehts wieder so einigermaßen.

Dennoch eine Schande, daß da keine vernünftigen Schalter eingebaut werden sondern so`n Plunder. Leider ist Yamaha da mit den anderen Motorradherstellern in schlechter Gesellschaft. Dabei gibt es durchaus hermetisch dichte Schalter, denen der Sand nichts ausmacht. Z.B. die die ich für die Heizgriffe verbaut habe:

Schalterbox
Schalterbox

Die passen aber mechanisch nicht in die Lenkerarmatur…

In die Schalterbox ist seitwärts die Strebe vom Handschützer eingeschlagen – die muß dann mal auch neu…

2 Gedanken zu „Der Blinkerschalter nach zweimal Wüstenrallye“

  1. …ja – wie vorher wirs nicht wieder. Hab nun malin China ‘ne billige Lenkerarmatur bestellt – als Reserve. Oder weil die schmäler ist, passen vielleicht Tripmeter-Taster noch daneben. Mal sehen, wies paßt wenn die da ist…

  2. Den Anblick kenne ich.
    Ich hab nach Marokko tatsächlich alles komplett zerlegt und den Sand unter fließend Wasser ausgespült.
    Aber wie vorher ist es trotzdem nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.