Warum isses eigentlich abends…

…auf dem Sofa so kalt? Hier sieht man schon, daß ich da abends die Temperatur raufdrehe. Aber warum fühlen sich 20°C abends auf dem Sofa kälter an als tagsüber?

Um dem auf den Grund zu gehen mal das Thermometer rausgeholt:

Fluke 2176A

Daran kann man bis zu 10 Typ J Thermoelemente anschließen und dann sehr genau die Temperatur messen. Erster Test: Alle Thermoelemente direkt nebeneinander – alle zeigen exakt dieselbe Temperatur an. Gut!

Und dann die Messung – mit überraschendem Ergebnis:

Temperaturschichtung

Eine Temperaturdifferenz von 5,2°C über die Raumhöhe hätte ich nicht erwartet. Die warme Luft sammelt sich da, wo ich sie nicht brauche – und auf Sofahöhe sinds so 17°C. Kein Wunder, daß mir da kalt wird!

Der Thermograph zeigt auf seiner Arbeitshöhe also nur die halbe Wahrheit. Und auch daß es die Heizung die 20°C exakt konstant hält nutzt mir abends auf dem Sofa nichts.

Versuchsweise hatte ich einen Ventilator zur Luftumwälzung aufgestellt – und auf höchster Stufe schaft der es auch die Luftschichtung zu beseitigen. Aber der Luftstrom ist gefühlt noch kälter als die 17°C auf dem Sofa. Und kurz nach dem Abschalten hat sich die ursprüngliche Luftschichtung wieder aufgebaut 🙁 .

Ein Gedanke zu „Warum isses eigentlich abends…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.