ElChott Rallye – Tag 01 – Auf See bis Tunis und weiter nach Mahdia

Die Fähre macht gut Fahrt, kann die Verspätung aber nicht vollständig aufholen.

gut Fahrt
gut Fahrt

Auf der Überfahrt gibts die erste Fahrerbesprechung mit Vorstellung der Organisation und Ausgabe der Wegpunkte in elektronischer Form. In diesem Gebiet wreden wir uns die nächsten Tage bewegen:

Wegpunkte
Wegpunkte

Die Zollabfertigung geht einigermaßen zügig, das war von der Orga auch alles gut vorbereitet. Der Hafen von Tanger La Goulette kann dann auch bald verlassen werden.

La Goulette
La Goulette

Es stehen noch 220km Überführungsetappe an, die sich das kleine nervöse Motorrad wieder chauffierenm läßt – und die ich hinten im Santana zurücklege. Leider wird es bald schon dunkel – wir vermuten grüne, landwirtschaftlich genutzte Fläche links und rechts der Straßen. Aber genau erkennbar ist das nicht…
Schluß für heute ist in Mahdia im Hotel Mahdia Palace – ein riesen Klotz von gutem Standart – Mahdia ist offenbar eine vom Tourismus lebende Statt.
Mal sehn – vielleicht gibts morgen einige Hotefotos wenn ich dran denke. Aber daß das Buffet pünktlich num 2100h abgeräumt wird auch wenn eine größere Anzahl Gäste erst wenige Minuten vorher angekommen sind geht gar nicht. Durch schnelle Reaktion konnt ich mir zwar ausreichend sichern – aber verwunderlich fand ich das schon.

Bleibt noch die Karte für heute – alles Transferetappe

Karte
Karte

2 Gedanken zu „ElChott Rallye – Tag 01 – Auf See bis Tunis und weiter nach Mahdia“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.