Portugal 2018 – Tag 12 – ACT Teil5: Serpa bis Tavira

Heute ist der letzte Tag des ACT. Es geht weiter `gen Süden. Kurz nach Abfahrt komme ich schon and diesem vielversprechenden Schild vorbei:

Schild
Schild

Bei Mertola geht es durch die Überreste einer seit 18hundertirgendwas betriebenen Kupfer- und Schwefelhütte, die für weiträumige Umweltzerstörung gesort hatte. Die Aufräumarbeiten sind im Gange – es stehen aber noch einzelne Ruinen:

Ruinen
Ruinen
Ruinen
Ruinen

Das Wasser(?) möchte man lieber nicht trinken 🙂

Wasser(?)
Wasser(?)

Neben Abraumhalden

Abraumhalde
Abraumhalde

führt die heute den ganzen Tag beherrschende Schotterautobanhn durch die Landschaft. Es ist heute eine einfach zu fahrede Strecke.

Schotterautobanhn
Schotterautobanhn

Durch leicht hügelige Landschaft,

hügelige Landschaft
hügelige Landschaft

an blühenden Kakteen vorbei

blühende Kakteen
blühende Kakteen

und an anderen Blumen

Blume
Blume

kommt auch mal wieder eine Wasserdurchfahrt. Aber alles nichts kompliziertes…

Wasserdurchfahrt
Wasserdurchfahrt

Am Trackende dann der Blick aufs Mittelmeer:

Blick aufs Mittelmeer
Blick aufs Mittelmeer

Geschafft! Morgen gehts noch an den Atlantik – und dann beginnt der Rückweg.

Bleiben noch Karte, Höhenprofil und Statistik für heute

Karte
Karte
Höhenprofil
Höhenprofil
Statistik
Statistik

Ein Gedanke zu „Portugal 2018 – Tag 12 – ACT Teil5: Serpa bis Tavira“

  1. Schöne Landschaft u. ‘gute’ Mi(e)ne (zum bösen ‘Spiel’): Seit der Antike gab es in der Miene Sao Domingo viel zu holen – leider haben sie ab 1966 nicht ‘aufgeräumt’. Eure Camelbags füllt ihr besser (weit weg) woanders – dann mit frischem Wasser. Hasta luego. Danke für deine tollen Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.