Portugal 2018 – Tag 11 – ACT Teil 4: Ortinga bis Serpa

Heute geht es vom Bergland im Norden Portugals ins Flachland des Südens. Die Landschaft verändert sich – es geht erstmal auf Heideähnlichen Sandpisten los.

Sandpiste
Sandpiste

Durch den gestrigen (und teilweise auch heutigen Regen) ist der Sand fest und gut fahrbar. Allerdings sind auch die Pfützen gut gefüllt – und teilweise erstaunlich tief. Bei einer lief dann auch das Wasser oben in den Stiefel.

Pfütze
Pfütze

Diese Abfahrt war dan überraschend aus nassem Lehm.

Lehm
Lehm

Und wie wir ja wissen, kann der Heidenau K60 Scout auf nassem Lehm nix. Das Profil ist ruck zuck zugesetzt und die Rutschpartie (oder Rutschparty?) geht los.

zugesetzt
zugesetzt

War aber auch ein klebriges Zeug. Ruckzuck kleben 2kg davon unter den Stiefeln!
Und was ist das?

was ist das
was ist das

Eine Strebe vom Kofferträger! Ich denke nicht, daß die akut durch die Rutschparty kaputt gegangen ist – da wird sicher ein Ermüdungsbruch schon angelegt gewesen sein. Geschient mit dem Wechseleinsstz des Schraubendrehers aus dem Bordwerkzeug

Geschient
Geschient

und mit Draht und dem Splintaustreiber für den Bremsbelagwechsel verspannt. Sollte wieder halten 🙂

verspannt
verspannt

Ausgewaschene Wege in mit Buschwerk bewachsener Landschaft

Ausgewaschene Wege
Ausgewaschene Wege

und auch mal wieder alte Brücken. Die Hauptstraße geht über eine neue Brücke – aber wer die Nebenstrecke nimmt, kommt über die alte (hier: Ponte Romana de Vila Formosa)!

Ausgewaschene Wege
Ausgewaschene Wege

Die Störche, die zu faul sind nach Deutschland zurück zu kommen, verreiben sich die Zeit in Portugal. Ist auch nicht so weit und wärmer.

Störche
Störche

Und das Kulturprogramm soll ja nicht zu kurz kommen: Mal wieder ein Castelo – diesesmal in Estremoz:

Castelo Estremoz
Castelo Estremoz

mit repräsenativem Turm.

Turm
Turm

Moderne Kunst im Korkeichenwald,

Moderne Kunst
Moderne Kunst

aus der Rinde unten werden Korken…

Korkeichen
Korkeichen

Weiter südlich geht die Strecke lange durch Savennenähnliche Landschaft mit bunten Blümchenwiesen.

Savennenähnliche Landschaft
Savennenähnliche Landschaft

Zumindest jetzt im Frühjahr. Im Sommer wird das sicher anders aussehen.
Und in Portugal gibts einen bekannten Sport, dem gelegentlich mal Denkmäler gewidmet sind

Stierkampf
Stierkampf

aber in jedem größeren Ort eine Arena

Stierkampf
Stierkampf

Zum Ende der Strecke gehts an Europas größtem künstlichen See entlang – dem Barragernd o Alqueva See:

arragernd o Alqueva
arragernd o Alqueva

Und zum Ende des Tage hat sich dann auch die Sonne durchgesetzt und die Schauer haben ein Ende. Übernachtung heute für günstige 5,83 EUR pro Person und Motorrad und Zelt auf dem Camping Municipal de Serpa.

Bleiben noch Karte und Statistik für heute

Karte
Karte
Statistik
Statistik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.