Portugal 2018 – Tag 03 – Neufchateau bis La Chapelle (Auvergne)

Heute gehts bei skandinavischem Wetter los: Wolkenverhangener Himmel bei 14°C.

Wolkenverhangener Himmel
Wolkenverhangener Himmel

Es dauert bis zum Abend, bis wieder 20°C mit gelegentlichen Wolkenlöchern erreicht sind. Aber immerhin – es bleibt den ganzen Tag trocken.
Es geht den ganzen Tag auf Straßen der Kategorie Dxxx

Straßen der Kategorie Dxxx
Straßen der Kategorie Dxxx

durchs ländliche Frankreich. Verkehr gibt es da außer uns praktisch nicht, aber gelegentlich schaut ein Bewohner über den Zaun.

Bewohner
Bewohner

Unversehens kommt man in einem ansonsten ausgestorben scheinenden Dorf an einer riesigen Mauer vorbei

Mauer
Mauer

Nein – die DDR ging nicht bis hier. Es ist Teil einer Burganlage aus dem 11. Jahrhundert. Auf der Rückseite aber etwas baufällig 🙂

etwas baufällig
etwas baufällig

Man sieht es der Landschaft ja nicht an – aber wir sind auch lange Zeit durch einen Naturpark gefahren: Den Parc naturel regional du Morvan. Da haben sie pittoreske Schlösschen (in Privatbesitz):

Schlösschen
Schlösschen

Hier das generische skandinavien Foto für KAWA: See im Wald bei tiefhängenden Wolken 🙂 .

das generische skandinavien Foto
das generische skandinavien Foto

Und hier das erste Paßfoto – nicht besonders hoch, aber damit ist der Pflicht genüge getan. Spart mir auf der Rückfahrt alle Nas` lang auf der Rue des Grandes Alpes für ein Foto anzuhalten…

Paß
Paß

Der Tagt endet heute auf dem Campingplatz Campingmoto Auvergne. Wurde letztes Jahr von zwei Holländern neu eingerichtet – und wenn wer was vom Camping versteht, dann die Holländer. Und die Annahme hat sich hier bestätigt. Wer in der Auvergne mal mit dem Motorrad einen Campingplatz braucht ist hier richtig.

Campingmoto Auvergne
Campingmoto Auvergne

Bleiben noch Karte, Höhenprofil und Statistik für heute

Karte
Karte
Höhenprofil
Höhenprofil
Statistik
Statistik

Ein Gedanke zu „Portugal 2018 – Tag 03 – Neufchateau bis La Chapelle (Auvergne)“

  1. Generisch

    Generisch (von lat. gigno 3. genui, genitus, ‚zeugen‘, ‚hervorbringen‘, ‚verursachen‘) ist die Eigenschaft eines materiellen oder abstrakten Objekts, insbesondere eines Begriffs, nicht auf Spezifisches, also auf unterscheidende Eigenheiten Bezug zu nehmen, sondern im Gegenteil sich auf eine ganze Klasse, Gattung oder Menge anwenden zu lassen bzw. eine solche gleichsam hervorzubringen oder stellvertretend dafür zu stehen.

    KAWA : a ha !! … oder eher HÄH ?
    DANKE für das tolle Foto !!
    KAWA hofft nicht auch noch die Brockhaus Enzyklopädien mitschleppen zu müssen ….

    … und wer von Euch fährt den Stuhl spazieren ?

    Bergen oder Hügeln ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.