Sub Sahara Afrika – Tag 11 – Livingstone

Heute und morgen bleiben wir in Livingstone – also kein Grund zur Hektik.
Erstmal Waschtag

Waschtag
Waschtag

und in die Stadt – Geld holen und einkaufen. Der örtliche Supermarkt,

Supermarkt,
Supermarkt,

es weihnachtet sehr – bei 35°C ist Weihnachtsmusik und Deko doch etwas befremdlich…

es weihnachtet sehr
es weihnachtet sehr

Dann aber mal los zu den weltbekannten Victoria Wasserfällen. Eun guter Aussichtspunkt dafür ist die Brücke nach Zimbabwe – am Sambischen Zoll den Paß hnterlegen, dann kommt man auf die Brüke.
Und das sind sie, die Wasserfälle:

Victoria Wasserfall
Victoria Wasserfall

Man stelle sich über die gesamte Felskante herabstürzende Wassermassen und eine riesige Gischtwolke vor. Die Kamera und der Fotograf werden davon naß.
Der Wassersstand des Sambesi ist jetzt zum Ende der Trockenzeit sehr niedrig, so daß er kaum Wasser führt. Hier kann man erahnen, wie viel es wohl zu normalen Zeiten ist

Sambesi
Sambesi

Da lohnt auch eine angedachts Wildwasser-Rafting Tour nicht.
Stattdessen ab Nachmittag zu einer Sundowner Tour auf den Sambesi aufgebrochen. Da geht es einige Stunden auf einem Pontonboot bei gekühlten Getränken und frisch gegrilltem dem Sonnenuntergang auf dem Sambesi entgegen.
Wer schaut da so neugierig?

neugierig?
neugierig?

Der Sambesi ist übrigens nicht mein bevorzugtes Badegewässer, weil man ihn sich mit anderen Badegästen teilen muß

andere Badegäste
andere Badegäste
andere Badegäste
andere Badegäste

Der Sonnenuntergang war ein wenig sparsam, da zum Abend Wolken aufkamen

Sonnenuntergang
Sonnenuntergang

und später dann noch ein Gewitter. Es ist halt Ende der Trockenzeit – beginnende Regenzeit. Aber solange das nachts passiert, macht mir das nichts…

Bleiben noch Karte und Statistik für heute

Karte
Karte
Statistik
Statistik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.