Sub Sahara Afrika – Tag 07 – Outjo bis Grootfontein

Sind wir wirklich in Afrika? Von dem Spar Markt in Outjo kann sich der Rewe bei mir um die Ecke aber ein Stück abschneiden…

Spar Markt in Outjo
Spar Markt in Outjo
Spar Markt in Outjo
Spar Markt in Outjo

Heute geht es eine ganze Ecke über namibische Schotterautobahnen – geradeuas bis zum Horizont

 Schotterautobahn
Schotterautobahn

Die Landschaft wird buschiger, offenbar gibt es hier gelegentlich Regen

buschiger
buschiger

Für Abwechslung sorgt auf der Fahrt dann eine tote Batterie und ein platter Reifen – zum Glück nicht beim kleinen nervösen Motorrad

platter Reifen
platter Reifen

Der Übeltäter ist schnell gefunden

Der Übeltäter
Der Übeltäter

und der Reifen geflickt – schön wäre aber ein Schattenplatz gewesen

kein Schattenplatz
kein Schattenplatz

Der Reservekanister findet das auch nicht mehr lustig und steh kurz vorm Platzen

kurz vorm Platzen
kurz vorm Platzen

Es geht noch am Hoba Meteorrit vorbei – einer der größten – oder sogar der größte Meteorit der den Erdboden erreicht hat.

Hoba Meteorrit
Hoba Meteorrit

In Grootfontein gibts einen Motorradladen

Motorradladen
Motorradladen

und praktischerweise gabs en zweiten platten Reifen heute genau davor. Repariert für 85 NAD – ca. 5 EUR.
Tagesende heute in Roys Camp,

Roys Camp
Roys Camp

alles schön gemacht, hier die Freiluftküche für die Camper

Roys Camp
Roys Camp

Bleiben noch Karte und Statistik für heute

Karte
Karte
Statistik
Statistik

Ein Gedanke zu „Sub Sahara Afrika – Tag 07 – Outjo bis Grootfontein“

  1. Dein Aquariumthermometer sagt uns: 42,2: nur noch 1 Woche weiter fahren, dann sind (nicht nur) “die Fische” gut durchgegart…. (;-). Rolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.