Maitour Tag 9: Hannover bis Kirchhasel

Es geht weiter mit dem zweiten Teil der Maitour. Wieder ab Hannover – diesesmal erstmal quer über den Harz. Es ist ja Feiertag, dazu noch bestes Wetter. Solche Tage meide ich im Harz normalerweise, denn da wird es voll…
Und das kann man wohl sagen – ich weiß gar nicht wo die ganzen Motorräder herkommen. Die stellen heute jedenfalls die deutliche Mehrheit aller Verkehrsteilnehmer. Da kommts dann zu chaotischen Zuständen an den Tankstellen – zun Glück hab ich vorher getankt 🙂 .

Tankstelle
Tankstelle

Und alle fahren  vernünftig heute – mir ist jedenfalls kein verrückter vors Vorderrad gefahren…
Vor der Auffahrt zum Kyffhäuser

Auffahrt zum Kyffhäuser
Auffahrt zum Kyffhäuser

gibts traditionell erstmal einen Thüringer Röster in Cafe 36. Und auch dort ist es heute gut gefüllt – an Werktagen sind da selten mal  mehr als 5 Motorräder anzutreffen.

Cafe 36
Cafe 36

Weiter gehts durch Thüringen – vorbei an vegessenen Resten der DDR die nun als Werbeträger dienen.

Werbeträger
Werbeträger

Über kleinste Straßen nähere ich mich dem heutigen Tageziel an – nein – nicht blöde guckende Kühe

Kühe
Kühe

sondern in Kirchhasel das Clubgelände des örtlichen MC. Schnell noch das Zelt aufgestellt

Zelt
Zelt

und los gehts mit dem MO24 Forentreffen

Forentreffen
Forentreffen

Schön mal die Gesichter hinter den Texten zu sehen. Es wurde dann noch eine lange Nacht

lange Nacht
lange Nacht

Bleibt noch die Karte und die Statistik für heute:

Karte
Karte
Statistik
Statistik

3 Gedanken zu „Maitour Tag 9: Hannover bis Kirchhasel“

  1. ja – so inetwa … wir rollen kilometer lange Staus auf … links – rechts – mittig .. wo es halt gerade passt … meine kleine kriegt schon ne Krise wenn nur ein Auto vor ihr an der Ampel steht … doch ab 100 200 oder noch mehr PKWs machte es ihr Spaß … am Garda See hängten wir uns hinter die großen mit Metallkoffern … die fahren ja halt ganz anders ……doof ist dann nur immer … dass die irgendwann mal weg sind und wir wieder alleine …. 🙂

  2. ja – den Freitag war es hier auch brechend voll .. allerdings kilometerlange Blechhaufenstaus in Richtung Schweizer Grenze … alle die die in die Berge wollten … sowas hab ich hier noch nie erlebt …. meine KAWA hat sich unter ihrer Plane versteckt … obwohl sie ja Staus mag …wenn sie gut drauf ist 🙂

Kommentare sind geschlossen.