Marokko – Tag 13 – Sandtraining Tag 5

Heut` gehts erstmal an den Originalschauplatz der Mondlandung.

Mondoberfläche
Mondoberfläche

Ich seh die Apollo-Kapsel direkt vor mir stehen – und der Mr. Armstrong sagt “und jetzt ein Donut” (das hat man später anderes synchronisiert…).

Die Pauschaltouristen werden von der Wüstennacht zurück in die Zivilisation geschaukelt…

Touristenkaravane
Touristenkaravane

und das kleine nervöse Motorrad fräst sich rein!

kleine Sandfräse
kleine Sandfräse

Noch nie so eine wunderbar blank polierte Kette gehabt!

polierte Kette
polierte Kette

Zum Abend geht es in den Erg Rissani – schließlich führt da die Rallye auch durch. Das ist ein kleines Sandgebiet mit kleinen Dünen von nur wenigen Metern Höhe – dafür aus besonders weichem Sand.
Da ist man über jedes Kilo froh, das sich nicht eingräbt

eingegraben
eingegraben

Das kleine nervöse Motorrad brüllt sich da im ersten Gang durch – immer auf der Suche nach einer guten Linie, denn mit der geringen Leistung geht es eben nicht durchs Dünental und dann mit Power wieder raus.
Der Erg Rissani ist dann bald gequert und weiter auf staubiger Piste

staubige Piste
staubge Piste

wo es dann an der örtlichen Afriquia Tankstelle das gute “Power Max Super Sans Plomb” fürs kleine laute Motorrad gibt.
Eine Landmarke in der Nähe: Dinosaurier-Wirbelsäule.

Dinosaurier-Wirbelsäule
Dinosaurier Wirbelsäule

Ein Gedanke zu „Marokko – Tag 13 – Sandtraining Tag 5“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.