Der LaserJet 4100 Drucker…

…fing jetzt nach nur 133.000 gedruckten Seiten an Schattenbilder zu produzieren:

Schattenbilder LJ4100
Schattenbilder LJ4100

Fette schwarze Bildteile wiederholen sich mehrfach im Abstand von 7cm. Eine kurze Befragung des Orakels von Mountain View ergibt, daß das bei der LJ4100 Serie ein bekanntes Problem ist – die Walzen in der Heizung sind Tonerabweisend beschichtet und sollten 200.000 Seiten durchhalten. Tatsächlich halten die aber wohl oft nur gute 100.000 Seiten.

Nun ist der LJ ein altes (andere würden sagen: veraltetes) und ehemals weit verbreitetes Gerät. Das hat den Vorteil, daß man jetzt nicht für ca. 400 EUR eine neuen ‘Fuser’ bei HP kaufen muß – alle gängigen Ersatzteile sind inzwischen aus Nachfertigung oder als wiederaufbereitete Teile günstig zu haben – der Fuser ca. 70 EUR. Dazu noch ein neues ‘Separation Pad’ für 4 EUR, um das Problem des Mehrfacheinzuges aus Fach 1 zu beseitigen.

Das ganze heute mal eingebaut – und nun druckt es wieder wie neu.

Und ich muß schon sagen – bie diesen alten Geräten hat sich HP noch richtig Mühe gegeben, das ganze servicefreundlich aufzubauen. Sowohl der Fuser als auch das Separation Pad lassen sich ohne Werkzeug wechseln – Klappe auf – Hebelchen umlegen – rausziehen – neues reinschieben – Klappe zu – fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.